Eigentümerwechsel bei Kabel Deutschland perfekt

- München - Der Eigentümerwechsel bei Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) ist perfekt. Der Finanzinvestor Providence Equity übernimmt die Anteile der bisherigen Miteigentümer Apax Partners und Goldman Sachs Capital Partners und wird so zum einzigen Großaktionär mit 95 Prozent der Anteile.

Eine entsprechende Übereinkunft sei am Montag erzielt worden, teilte die Kabel Deutschland GmbH (KDG) in München mit. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2006 über die Bühne gehen.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für die Finanzinvestoren hat sich das Geschäft aber in jedem Fall gelohnt. Das Konsortium hatte vor knapp drei Jahren für gut 1,7 Milliarden Euro sechs Kabelgesellschaften von der Deutschen Telekom übernommen und daraus die KDG geformt. Seither erhielten die Gesellschafter hohe Ausschüttungen. Bei dem Anteilsverkauf wurde Kabel Deutschland nun laut früheren Angaben aus dem Umfeld des Unternehmens mit 3,2 Milliarden Euro bewertet.

Kabel Deutschland betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern und kam zuletzt auf einen Jahresumsatz von gut einer Milliarde Euro. Providence kündigte an, der Expansionskurs solle beschleunigt werden. "Kabel Deutschland ist Europas größter Kabelnetzbetreiber und hervorragend aufgestellt, um vom erwarteten Aufschwung im Geschäft mit Breitbanddiensten und digitalen Fernsehangeboten zu profitieren", sagte Providence-Europa-Chef John Hahn. Dabei will KDG vor allem das so genannte Triple-Play-Angebot ausbauen, bei dem die Kunden über das Kabel fernsehen, im Internet surfen und telefonieren können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Dax bleibt lethargisch
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax präsentiert sich schwerfällig. Die Flut von Unternehmenszahlen in den kommenden Tagen sowie die am Donnerstag anstehende Sitzung der …
Der Dax bleibt lethargisch
Große Pläne: Netflix will sich hunderte Millionen am Kapitalmarkt holen
Serien und Filme sind nicht billig in der Herstellung. Der Streamingdienst Netflix will sich nun frisches Geld holen. Und das nicht zu knapp.
Große Pläne: Netflix will sich hunderte Millionen am Kapitalmarkt holen
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
Für den Chemieriesen läuft es dank eines starken Geschäfts mit Chemikalien für viele Alltagsprodukte rund. In den anderen Sparten gibt es hingegen Rückschläge.
BASF erzielt dank Basischemikalien erneut Gewinnsprung
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping
Frankreichs Präsident Macron jubelt: Er hat sich besonders für eine Reform der Entsenderichtlinie eingesetzt - jetzt ist sie auf den Weg gebracht.
EU-Länder einigen sich auf neue Regeln gegen Sozialdumping

Kommentare