Eine halbe Milliarde Einnahmen für den Bund

Berlin - Die Bundesregierung hat im vergangenen Jahr über 500 Millionen Euro Gewinn gemacht. Das geht aus einer Anfrage der Linkgsfraktion hervor. Das ist der höchste Wert seit 2002.

Der Bund hat im vergangenen Jahr 522 Millionen Euro Gewinn aus seinen Beteiligungen eingenommen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, über die der Bundestag am Dienstag berichtete. Das ist der höchste Wert seit 2002, als die Summe bei 638 Millionen Euro lag. Damals war der Bund noch an 37 Unternehmen mit mehr als 25 Prozent beteiligt.

2010 waren es den Angaben zufolge nur noch 30 Unternehmen, genauso viel wie 2008. 2009 stieg die Zahl wieder auf 33. Die Zahl der Bundesbeteiligungen unter 25 Prozent betrug 2002 genau 58 und sank seither stetig. 2010 waren es noch 38 Unternehmen.

Hoch war die Zahl der mittelbaren Beteiligungen, also an Firmen, deren Muttergesellschaft wie etwa die Deutsche Bahn im Mehrheitsbesitz des Bundes ist. Die Beteiligung an Unternehmen über 25 Prozent mit einem Nennkapital über 50.000 Euro lag 2002 bei 389, erreichte ihren Höhepunkt 2009 mit 483 und lag 2010 bei 363.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare