EU einigt sich auf Textilkompromiss mit China

- Brüssel - Die EU hat sich auf den Textilkompromiss mit China geeinigt. Nach den EU-Botschaftern billigte auch der zuständige Fachausschuss mit Vertretern der EU-Staaten die Abmachung mit Peking, berichteten Diplomaten am Mittwoch. Es gebe eine breite politische Verständigung, teilte die EU-Kommission mit.

Der Rechtstext kann aber erst Mitte nächster Woche in Kraft treten. Erst von diesem Termin an können rund 80 Millionen blockierte Textilien dann auch freigegeben werden, sagte ein Sprecher der Kommission. Die Textilien waren in EU-Zollhäfen festgehalten worden, da die im Juni vereinbarten Einfuhr-Quoten überschritten wurden.

Die Abmachung war am Montag in Peking besiegelt worden. Sie sieht vor, dass die blockierten Waren komplett in die EU kommen können. Teilweise werden die Einfuhren auf die Quoten für das kommende Jahr angerechnet. Das Quotensystem bleibt in Kraft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an

Kommentare