Schadenersatz

Air Berlin zieht Klage gegen BER zurück

Potsdam - Angesichts einer außergerichtlichen Einigung hat die Fluggesellschaft Air Berlin ihre millionenschwere Klage gegen die Betreibergesellschaft des neuen Hauptstadtflughafens zurückgezogen.

Das teilte die Sprecherin des Landgerichts Potsdam, Kathrin Reiter, am Dienstag in Potsdam mit. Der für Mittwoch geplante Prozesstermin vor einer Zivilkammer werde voraussichtlich aufgehoben, da sich die Parteien außergerichtlich geeinigt hätten.

Air Berlin hatte wegen der vor zwei Jahren geplatzten Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens 48 Millionen Euro Schadenersatz verlangt. In der ersten Verhandlung hatte die Kammer allerdings bezweifelt, dass es einen Vertrag zwischen Air Berlin und der Flughafengesellschaft gegeben habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Extra-Kosten für SMS-TAN beim Online-Banking rechtens?
Karlsruhe (dpa) - Beim Online-Banking lassen sich etliche Kunden ihre Transaktionsnummern (TAN) per SMS aufs Handy schicken - mit einem Urteil des Bundesgerichtshofs …
Extra-Kosten für SMS-TAN beim Online-Banking rechtens?
Verdi: Nur 30 Prozent der Einzelhändler mit Tarifvertrag
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi beklagt eine "dramatische Tarifflucht" im Handel. Unter den Einzelhändlern seien nur noch rund 30 Prozent, im Groß- …
Verdi: Nur 30 Prozent der Einzelhändler mit Tarifvertrag
Niedrigzinsen entlasten Euro-Staaten um fast eine Billion
Für die Staaten im Euro-Raum erweist sich die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank als Segen. Und Banken greifen zunehmend zu einer kreativen Methode, …
Niedrigzinsen entlasten Euro-Staaten um fast eine Billion
Griechenland wagt Rückkehr an die Finanzmärkte
Mehr als sieben Jahre nach dem Kollaps 2010 läuft sich Griechenland für den Ernstfall warm. Wenn 2018 das internationale Hilfsprogramm ausläuft, will das Krisenland …
Griechenland wagt Rückkehr an die Finanzmärkte

Kommentare