+
Das Streiken hat sich gelohnt: Zumindest kam es zu einer Tarifeinigung zwischen Arbeitgeber und Verdi.

Einigung im Tarifstreit des Einzelhandels

München - Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di haben sich am Freitag auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 335.000 Beschäftigten des bayerischen Einzelhandels geeinigt.

Zum September sollen die Einkommen um zwei Prozent und ein Jahr später um weitere 1,5 Prozent steigen, wie der Hauptgeschäftsführer des bayerischen Einzelhandelsverbands, Martin Aigner, sagte. Vorbild für die Einigung war der Pilotabschluss in Nordrhein-Westfalen. Bei den umstrittenen Ortsklassen, die je nach Region eine unterschiedliche Bezahlung vorsehen, einigten sich beide Seiten auf einen Kompromiss. Die Differenz zwischen den zwei Klassen soll schrittweise gesenkt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare