+
Der SPD-Politiker Peter Struck ist Schlichter im Streit um einen Branchentarifvertrag für den regionalen Schienenverkehr.

Einigung über Branchentarif im Schienenverkehr

Berlin - Bei den Schlichtungsverhandlungen über einen Branchentarifvertrag für den regionalen Schienenverkehr ist eine Einigung erzielt worden.

Das sagte der Schlichter, der SPD-Politiker Peter Struck, am Montag in Berlin. Die Lohnkosten sollen demnach bei künftigen Ausschreibungen regionaler Schienennetze kein ausschlaggebender Faktor mehr sein. Das Einkommensniveau der Deutschen Bahn ist nun maßgeblich auch für die anderen Unternehmen.

Alle Tarifparteien - Deutsche Bahn, sechs große private Bahnbetreiber und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft stimmten dem Ergebnis zu. Der neue Branchentarifvertrag tritt zum 1. Februar in Kraft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preise für Vanille deutlich gestiegen
Echte Vanille ist ein begehrter Rohstoff. Vor allem die Lebensmittelindustrie, aber auch Eisdielen müssen derzeit beim Einkauf deutlich mehr dafür bezahlen. Die Vanille …
Preise für Vanille deutlich gestiegen
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert

Kommentare