Einstellungs-Stopp bei Renault in Europa

Paris - Der französische Autobauer Renault reagiert mit Sparmaßnahmen auf die Schwäche des westeuropäischen Automarktes. Für Europa werde ein Einstellungs-Stopp verfügt, die Produktpalette solle gestrafft werden, teilte Renault in Paris mit.

Weniger wichtige neuer Projekte würden gestoppt oder aufgeschoben. Mit der Nichtbesetzung freiwerdender Stellen läuft ein Einstellungsstopp letztlich auf einen Stellenabbau hinaus. Im Werk Sandouville solle es künftig nur noch eine Schicht geben. Weitere Anpassungen seien möglich, wenn sich die Lage verschlechtere.

Renault-Konzernchef Carlos Ghosn hatte bereits am Vortag in einem Zeitungsinterview von neuen Herausforderungen für die gesamte Autoindustrie angesichts einer weltweiten Abkühlung der Branchenkonjunktur gesprochen. Renault nannte zur Begründung für die neuen Maßnahmen auch steigende Rohstoffkosten, eine ungünstige Währungskursentwicklung durch den starken Euro und die Finanzmarktkrise.

Im ersten Halbjahr erzielte Renault noch einen Gewinnsprung von 37 Prozent auf knapp 1,47 Milliarden Euro. Der weltweite Absatz legte seit Jahresbeginn um 4,3 Prozent auf 1,325 Millionen Fahrzeuge zu. In Westeuropa (ohne Frankreich) sanken die Verkäufe in einem sich abschwächenden Markt allerdings um 4,6 Prozent auf knapp 499 000 Autos.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare