+
Bundesweit sehen wichtige Einzelhandelsunternehmen ein Umsatzplus beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Einzelhändler gehen mit Optimismus ins Weihnachtsgeschäft

Düsseldorf (dpa) - Wichtige Einzelhandelsunternehmen rechnen bundesweit mit einem guten Weihnachtsgeschäft.

"Wir glauben, dass wir (...) im Vergleich zu 2013 noch weiter zulegen werden", sagte Henning Kreke, der Vorstandschef der Douglas-Gruppe, die neben der Parfümerie auch die Buchhandelskette Thalia umfasst. Lovro Mandac, Chef des Warenhauskonzerns Galeria Kaufhof, sieht ebenfalls Chancen auf ein leichtes Umsatzplus. Der Online- und Versandhändler Otto gehe vor allem für den Internetshop von "einem deutlichen Anstieg der Besucherzahlen aus", sagte Konzernvorstand Alexander Birken dem Blatt.

Der Kölner Lebensmittelhändler Rewe gibt sich verhalten optimistisch. Zwar sei die Stimmung der Verbraucher laut Unternehmenschef Alain Caparros "durch die gesamtwirtschaftlich eher schwache Entwicklung eingetrübt", andererseits verzichteten viele Menschen öfter auf einen Restaurantbesuch - und speisten stattdessen ausgiebig zu Hause. "Das ist für den Lebensmitteleinzelhandel selbstverständlich positiv", wird Caparros in der "Wirtschaftswoche" zitiert.

Vorabmeldung der Wirtschaftswoche

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare