+
Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für anhaltenden Optimismus der Verbraucher. Foto: Nikolai Huland

Anhaltender Optimismus

Einzelhandel setzt auch im Juli mehr um

Wiesbaden (dpa) - Die Kauflust der Verbraucher füllt die Kassen des Einzelhandels in Deutschland. Im Juli setzten die Unternehmen preisbereinigt (real) 2,7 Prozent und nominal 4,2 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt sorgt für anhaltenden Optimismus der Verbraucher. Zwar gab es zuletzt nach Angaben der GfK-Konsumforscher eine Delle bei den Konjunkturerwartungen. Die Bereitschaft zu größeren Anschaffungen blieb aber hoch. In den ersten sieben Monaten setzte der Einzelhandel preisbereinigt 2,8 und nominal 4,6 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum.

GfK-Pressemitteilungs-Portal

Einzelhandel 07/2017

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Real ist verkauft - doch 34.000 Beschäftigte bangen weiter
Nach monatelangem Tauziehen sind die Verträge für den Verkauf von Real endlich unterschrieben. Die Supermarktkette soll nun zerschlagen werden. Doch bis Kunden und …
Real ist verkauft - doch 34.000 Beschäftigte bangen weiter
Deutsche Telekom wächst kräftig - aber mit hohen Schulden
Die Telekom ist in Feierlaune: Die Fusion der US-Tochter mit dem Rivalen Sprint ist in greifbare Nähe gerückt, für 2019 werden satte Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis …
Deutsche Telekom wächst kräftig - aber mit hohen Schulden
Parfümeriekette Douglas wächst kräftig
Die Weihnachtszeit gilt auch für Douglas als umsatzkräftigstes Quartal. Dazu steuerte auch das Online-Geschäft kräftig bei.
Parfümeriekette Douglas wächst kräftig
Dax wieder in der Spur - MDax mit Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich zur Wochenmitte von seiner Vortagesschwäche im Zuge der Apple-Warnung erholt. Gegen Mittwochmittag stieg der …
Dax wieder in der Spur - MDax mit Rekordhoch

Kommentare