Einzelhandel setzt auf starkes Finale

- Berlin - Der Einzelhandel setzt auf ein starkes Finale des Weihnachtsgeschäfts in den letzten Tagen bis Jahresende. "Sie sind noch entscheidend für die Gesamtbilanz", sagte Hubertus Pellengahr, Sprecher des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) der dpa in Berlin.

Vor allem an diesem Mittwoch rechnen die Läden mit großem Andrang, wenn Gutscheine und Geldgeschenke eingelöst werden. Darauf entfalle bereits ein Fünftel der Präsente. "Weihnachten ist vorbei, aber das Weihnachtsgeschäft noch nicht", sagte Pellengahr. Für viele Geschäfte sei der erste Tag nach den Feiertagen der beste des Jahres.

Für das Weihnachtsgeschäft 2006 strebt der Verband ein Umsatzplus von zwei Prozent an. Im vergangenen Jahr lagen die Erlöse in den Monaten November und Dezember bei 75 Milliarden Euro. Eine vorläufige Bilanz des Weihnachtsgeschäfts will der HDE am 28. Dezember vorlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa
Seit der Air-Berlin-Pleite ist Fliegen innerhalb Deutschlands teurer geworden. Nach vielen Kundenbeschwerden nimmt das Bundeskartellamt die Preise der Lufthansa nun …
Preisexplosion für Flugtickets: Kartellamt prüft Lufthansa
BASF führt Gespräche mit größtem Konkurrenten in Deutschland
Nach zuletzt bekundetem Interesse an Bayer, hat BASF jetzt Gespräche über eine Fusion des Öl- und Gasgeschäfts mit Dea bestätigt. Diese seien jedoch noch offen.
BASF führt Gespräche mit größtem Konkurrenten in Deutschland
Aus für Küchenbauer Alno - Pfullendorf unter Schock
Kein Investor will den Küchenbauer Alno übernehmen, damit ist das Ende besiegelt. Am Sitz in Pfullendorf strahlt die Sonne - doch für die verbliebenen Mitarbeiter ist es …
Aus für Küchenbauer Alno - Pfullendorf unter Schock
BASF prüft Fusion des Öl- und Gasgeschäfts mit Dea
Bei der Fusionswelle in der Chemieindustrie hat BASF lange abseits gestanden. Das hat sich geändert. Nachdem das Unternehmen Interesse an Teilen von Bayer bekundet hat, …
BASF prüft Fusion des Öl- und Gasgeschäfts mit Dea

Kommentare