+

"Lächerlicher" Schadenersatz

Ekelhaft: Spinne in Aldi-Keks verbacken

Lindenhurst/ New York – Aldi steht Ärger ins Haus: Supermarktkunde Eric Sowa hatte in einer US-Filiale des Konzerns eine Packung Vanille-Kekse gekauft. Was er darin fand, hat ihm ordentlich den Appetit verdorben.

In einen Keks war eine Spinne eingebacken. Als Sowas Frau die Firma telefonisch auf den Ekelfund aufmerksam machte, habe man ihr als Schadenersatz einen Gutschein über fünf Dollar angeboten. Das findet Sowa „lächerlich“ und will sich das nicht bieten lassen. Später teilte ein Sprecher einer TV-Station mit, dass man den Vorfall bedauere und es sich um einen Einzelfall handele.

D. Sindermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Kurz nach der Rede der britischen Premierministerin Theresa May hatte die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens bereits nach …
Nach May-Rede: Moody's stuft Kreditwürdigkeit Großbritanniens ab
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Berlin (dpa) - Die deutsche Autoindustrie kann die Kosten für die Software-Updates bei Millionen Dieselautos steuerlich absetzen. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" …
Autoindustrie kann Diesel-Updates steuerlich absetzen
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Uber schien die heftigen Konflikte mit Behörden und Taxi-Branche in Europa beigelegt zu haben, doch nun sorgt London für einen Eklat. Die britische Hauptstadt will den …
Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss

Kommentare