Elon Musk: Der Tesla-Chef spielt jetzt in der Königsklasse.
+
Elon Musk: Der Tesla-Chef spielt jetzt in der Königsklasse.

Multi-Unternehmer gönnt sich neuen Titel

Elon Musk krönt sich zum „Techno-King“ von Tesla

  • Thomas Schmidtutz
    vonThomas Schmidtutz
    schließen

Elon Musk ist immer für eine Überraschung gut. Am Montag sorgte er mit einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht weltweit für Erheiterung.

Palo Alto – Das Verhältnis zwischen Tesla-Chef Elon Musk und der US-Börsenaufsicht SEC ist nicht ganz spannungsfrei. Weil ihm die für ihre unerbittliche Strenge bekannte Behörde regelmäßig in die Parade fährt, macht sich Musk immer wieder mal einen Spaß daraus, die Hohepriester der Wall Street durch den Kakao zu ziehen.

Im April 2019 etwa postete der Multi-Unternehmer ein Scherzfoto, das von einer bevorstehenden Tesla-Pleite kündete. Viele Tesla-Aktionäre fanden das nicht so komisch. Im vergangenen Mai twitterte Musk unverblümt, dass er den Börsenwert des Unternehmens für zu hoch halte. Auch das sorgte bei Investoren für Entsetzen.

Tesla: Elon Musk sichert sich Königstitel

Jetzt hat Musk wieder zugeschlagen. In einer einzeiligen Mitteilung an die SEC legte sich Musk am Montag kurzerhand einen Königstitel zu. Musk sei nun der „Technoking of Tesla“, meldete das Unternehmen am Montag in einer Pflichtmitteilung an die SEC. Finanzchef Zack Kirkhorn trage ab sofort den Titel „Master of Coin“ (etwa: „Meister der Münze“) - in Anlehnung an die jüngsten Geschäfte Teslas mit Bitcoin. Die Kalifornier hatten Mitte Januar 1,5 Milliarden Dollar in die Kryptowährung gesteckt und angekündigt, Bitcoin auch als Bezahlmittel akzeptieren zu wollen. Ihre Positionen als Konzern- und Finanzchef behielten Musk und Kirkhorn aber weiter, schränkte Tesla ein.

Der 49-jährige Musk sorgt immer wieder unter anderem mit seinen Tweets für Aufsehen und mitunter auch für starke Bewegungen an den Finanzmärkten. Ein Investor des US-Elektroautobauers wirft dem Milliardär in einer aktuellen Klage „erratische“ Twitter-Nachrichten vor, die das Unternehmen angeblich hohen juristischen Risiken und milliardenschweren Kursverlusten aussetzten.

Tesla: E-Truck-Projekt nimmt Fahrt auf

In einer weiteren SEC-Mitteilung hieß es am Montag außerdem, dass Jerome Guillen die Führung des Truck-Geschäfts von Tesla übernehme. Ende 2017 hatte Musk erstmals den Prototyp des voll-elektrischen Semi-Schwerlasters vorgestellt. Die Produktion soll Ende des Jahres starten. Ursprünglich hatten die Kalifornier eine Markteinführung für 2019 eingeplant.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare