EnBW erreicht Rekordniveau

- Karlsruhe - Nach einem Jahr strenger Sparmaßnahmen hat die Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) das erste Quartal 2005 auf Rekordniveau beendet und weiter steigende Umsätze und Investitionen angekündigt. Das Unternehmen machte in seinen Kerngeschäftsfeldern einen Gewinn von 303,3 Millionen Euro (2004: 166,1), wie EnBW auf der Hauptversammlung mitteilte. Damit seien bereits nach den ersten drei Monaten dieses Jahres 86 Prozent des vergleichbaren Wertes aus dem gesamten Geschäftsjahr erreicht worden, hieß es.

Nach Angaben des EnBW-Vorstandsvorsitzenden Utz Claassen stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) im ersten Quartal um 36 Prozent auf 537,5 Millionen Euro. Im Vorjahr lag der Vergleichswert bei 394,9 Millionen Euro. "Die wiedererlangte Ertragsstärke eröffnet der EnBW wichtige strategische Handlungsspielräume", sagte Claassen. Die Dividende 2005 soll um ein Viertel steigen, danach pro Jahr um etwa 20 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2004 wurde eine Dividende von 0,70 Euro pro Aktie vorgeschlagen.<BR><BR>Claassen wehrte sich erneut gegen den Verdacht der Bilanzfälschung. "An den Vorwürfen, die gegen mich geäußert wurden, ist nichts, aber auch gar nichts dran", sagte Claassen auf der Hauptversammlung des Unternehmens. "Sie sind vollkommen haltlos, wir haben nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt." Wirtschaftsprüfer hätten die nun kritisierten Zahlen im Rahmen der Beteiligung an den Stadtwerken Düsseldorf bestätigt, erklärte er. Er sei nicht offiziell und persönlich über die Ermittlungen informiert worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun genug - und trifft eine wichtige Entscheidung. Ein Plan …
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Bericht: Bosch drohte mit Arbeitsstopp auf BER-Baustelle
Berlin (dpa) - Der Bosch-Konzern hat laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" der BER-Flughafengesellschaft gedroht, die Zusammenarbeit zu beenden. In einem Brief vom …
Bericht: Bosch drohte mit Arbeitsstopp auf BER-Baustelle
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
In Athen türmen sich die Müllberge, weil die Arbeiter streiken. Die Hitzewelle erhöht das Risiko für die Ausbreitung von Krankheiten, warnt das Gesundheitsministerium.
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 

Kommentare