+
Feiern mit Sigmar: Gabriel und Mitarbeiter von Kaiser`s Tengelmann.

Übernahme durch Edeka und Rewe

„Ende gut, alles gut“: Gabriel feiert bei Kaiser's-Weihnachtsfest

Berlin - Sigmar Gabriel kommt als Überraschungsgast zur Weihnachtsfeier von Kaiser's Tengelmann. Nach der Einigung lässt er sich feiern.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Freitag in Berlin in der Kantine vorbeigeschaut, wo Betriebsrat und Mitarbeiter, die zwei Jahre um ihre Jobs zittern mussten, die Übernahme durch Edeka und Rewe bejubelten. „Das haben wir gut hingeschaukelt, Frohe Weihnachten. Ende gut, alles gut“, rief SPD-Chef Gabriel den Kassiererinnen und Lagerarbeitern zu.

Ein Kaiser's-Manager dankte Gabriel für dessen „riskanten Einsatz“, der mit seiner umstrittenen Sondergenehmigung die Übernahme erst ermöglicht habe. Für die knapp 15 000 Beschäftigten der Supermarktkette bedeutet dies eine fünfjährige Arbeitplatzgarantie.

Gabriel: „Berühren lassen vom Schicksal anderer Menschen“ 

Gabriel betonte, er persönlich sei gar kein Risiko eingegangen. Wenn es schiefgegangen wäre, hätte er eben zehn Artikel mehr mit dem Tenor abbekommen, er sei ein Idiot. Die Kaiser's-Mitarbeiter hätten hingegen um ihre Existenz fürchten müssen. Die sogenannte Ministererlaubnis - die im Bundestag alle Parteien bis auf die Grünen unterstützt hätten - sei die Chance gewesen, um zu zeigen, dass die Politik nicht abgehoben sei.

„Man muss sich in der Politik berühren lassen vom Schicksal anderer Menschen“, meinte Gabriel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare