Ende der Schlussverkaufs-Regelung besiegelt

- Berlin - Die Zeit staatlich geregelter Schlussverkäufe im deutschen Einzelhandel ist endgültig vorbei. An diesem Donnerstag tritt das neue Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb in Kraft. Damit können Geschäfte selbst entscheiden, ob und wann es Sonderverkäufe gibt.

 Kunden können sich wenige Tage vor dem traditionellen Termin des Sommerschlussverkaufs vielerorts aber trotzdem auf einen gemeinsamen SSV vom 26. Juli bis 7. August einstellen. Das teilte der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels in Berlin mit. <P>Viele Geschäfte würden sich freiwillig nach dem seit über 50 Jahren eingeübten Termin richten, der fest im Kalender der Konsumenten stehe, sagte Verbandssprecher Hubertus Pellengahr. Neben Textilien, Lederwaren und Sportartikeln könnten erstmals auch andere Teile des Sortiments wie Möbel mit Sonderpreisen angeboten werden.</P><P>Der Handelsverband BAG, der vor allem Textilgeschäfte und Warenhäuser in Innenstädten vertritt, erwartet nun Chancen für "kreative Marketingideen". Denkbar seien Aktionen einzelner Geschäfte, aber auch ein gemeinsames Vorgehen auf lokaler Ebene, sagte BAG-Hauptgeschäftsführer Johann Hellwege. </P><P>Beide Verbände begrüßten die nun eingetretene Rechtssicherheit. Das Mitte Juni über die parlamentarischen Hürden gebrachte neue Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb war am Mittwoch im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
Berlin (dpa) - Um das sogenannte Sozialkassenverfahren zu retten, hat der Bundestag die Tarifverträge von insgesamt elf Branchen per Gesetz für allgemeinverbindlich …
Gesetzliche Neuregelung für mehrere Sozialkassen
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Bei der Aufarbeitung des VW-Abgasskandals macht die US-Justiz Druck. Ein früherer Manager des Autobauers sitzt in den Staaten bereits in Haft. Einem Bericht zufolge …
US-Justiz schreibt fünf Ex-VW-Manager zur Fahndung aus
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
In der VW-Abgas-Affäre lassen die USA weltweit nach früheren Mitarbeitern des Autokonzerns fahnden. Auch Winterkorn-Vertraute sollen darunter sein.
Abgas-Skandal: USA lassen weltweit nach früheren VW-Mitarbeitern fahnden
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Donnerstag etwas von seinen jüngsten Verlusten erholt. Nachdem die Anleger an den beiden Handelstagen zuvor noch Kasse gemacht …
Steigende Ölpreise hieven Dax ins Plus

Kommentare