Energieausweispflicht wird ausgeweitet

Stuttgart - Ab dem 1. Januar müssen sich auch Eigentümer einer neueren Immobilie um einen Energieausweis kümmern.

Ansprechpartner sind Architekten sowie speziell ausgebildete Handwerker. Neben der fachlichen Grundausbildung benötigen sie eine Zusatzqualifikation, so die Organisation Dekra in Stuttgart. Geklärt werden muss vorab, ob für die Immobilie ein einfacher Verbrauchsausweis reicht oder ob der aufwendigere Bedarfsausweis nötig ist. Betroffen sind ab 2009 auch Eigentümer von Wohngebäuden, die nach 1965 gebaut wurden.

Für den Bedarfsausweis muss auf Grundlage der Bausubstanz und der Heizungsanlage des Gebäudes ermittelt werden, wie viel Energie bei durchschnittlicher Nutzung für das Heizen, für warmes Wasser und für das Lüften benötigt wird. In der Regel werde diese Variante im Rahmen einer umfangreichen Energieberatung ausgestellt. Damit verbunden seien konkrete Empfehlungen, wie der Energieverbrauch gesenkt werden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare