Energieausweispflicht wird ausgeweitet

Stuttgart - Ab dem 1. Januar müssen sich auch Eigentümer einer neueren Immobilie um einen Energieausweis kümmern.

Ansprechpartner sind Architekten sowie speziell ausgebildete Handwerker. Neben der fachlichen Grundausbildung benötigen sie eine Zusatzqualifikation, so die Organisation Dekra in Stuttgart. Geklärt werden muss vorab, ob für die Immobilie ein einfacher Verbrauchsausweis reicht oder ob der aufwendigere Bedarfsausweis nötig ist. Betroffen sind ab 2009 auch Eigentümer von Wohngebäuden, die nach 1965 gebaut wurden.

Für den Bedarfsausweis muss auf Grundlage der Bausubstanz und der Heizungsanlage des Gebäudes ermittelt werden, wie viel Energie bei durchschnittlicher Nutzung für das Heizen, für warmes Wasser und für das Lüften benötigt wird. In der Regel werde diese Variante im Rahmen einer umfangreichen Energieberatung ausgestellt. Damit verbunden seien konkrete Empfehlungen, wie der Energieverbrauch gesenkt werden kann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Lebensmittelpreise steigen überdurchschnittlich
Berlin/Wiesbaden - Jahr für Jahr wird der Einkauf teurer, wenn auch das Plus wieder unter einem Prozent liegt. Vor der Grünen Woche betonen die Bauern: Sie brauchen …
Lebensmittelpreise steigen überdurchschnittlich

Kommentare