"Energie-Gipfel" beim Kanzler geplatzt

- Berlin - Der "Energie-Gipfel" bei Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) ist geplatzt. Dies erfuhr dpa am Freitag in Berlin. Schröder und Vertreter der deutschen Wirtschaft hätten sich darauf verständigt, das Treffen abzusagen, hieß es.

<P>Das Thema Energie liege in der Zuständigkeit von Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD), der sich auch weiter um diesen Bereich kümmern werde.</P><P>Das Treffen war vor dem Hintergrund der angekündigten Steigerungen bei den Strom- und Gaspreisen anberaumt worden. Als Teilnehmer waren neben Schröder und Clement auch Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) und Vertreter der Energiewirtschaft im Gespräch. Die Bundesregierung hatte die geplanten Preiserhöhungen mehrmals heftig kritisiert und eine Rücknahme angemahnt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare