Energiepreise treiben Arme in Not - Viele Menschen sparen am Essen

München/Lauf - Wegen steigender Energie- und Heizkostenpreise geraten nach Erkenntnissen der Caritas in Bayern immer mehr Menschen in Not. Inzwischen kämen viele Ratsuchende in die Beratungsstellen, die am Essen sparten, um ihre Strom-, Wasser- und Heizkostenrechnungen bezahlen zu können, berichtete der Caritas- Landesverband Bayern in Lauf (Lkr. Nürnberger Land).

Nach der Erfahrung von Landes-Caritasdirektor Prälat Karl-Heinz Zerrle sind darunter viele Empfänger von Arbeitslosengeld II. "Die 347 Euro haben schon bisher nicht gereicht. Wenn nun die Energie- und Lebensmittelkosten weiter steigen, ist das für unsere Leute eine Katastrophe", warnte Zerrle.

Der Caritas-Chef verlangte neben einer Anhebung des Arbeitslosengeldes II auf 420 Euro zugleich einen höheren Regelsatz für Kinder. Dieser müsse monatlich mindestens um 50 Euro steigen, um auch die Kosten für Schulhefte und Stifte abdecken zu können. In Ganztagsschulen sollte Essen kostenlos sein.

Der Geschäftsführer des Caritasverbandes Kreis Nürnberger Land, Michael Groß, berichtete, in den vergangenen Tagen sei eine alleinerziehende Mutter bei ihm gewesen. "Sie hatte wochenlang nur Nudeln und Reis gegessen, um über die Runden zu kommen. Ohne kostenlose Lebensmittel hätte sie wahrscheinlich hungern müssen", berichtete Groß. Nur so habe sie Geld für die Strom- und Wasserrechnung sparen können. Sie habe verhindern wollen, dass ihr erneut Strom und Wasser abgestellt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
München - Mit der Marke Capri-Sonne verbinden manche zahlreiche Kindheitserinnerungen. Doch diese verschwindet jetzt vom Markt. Die Verbraucherzentrale warnt vor dem …
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Europäische Technik ist wesentlicher Bestandteil des Raumschiffs Orion, mit dem Astronauten tiefer ins Weltall vordringen sollen als je zuvor. Die Kooperation könnte …
Europa mit Orion auf dem Weg zum Mond
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris
Die Verhandlungen über den Zusammenschluss von Peugeot mit Opel kommen wohl rasch voran. Die Franzosen wissen, dass sie auf Politik und Gewerkschaften zugehen müssen. …
Opel-Übernahme: Warten auf Job-Garantien aus Paris
Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen
Berlin - Bei den Opel-Gesprächen zwischen dem Autobauer PSA Peugeot-Citroën und der Bundesregierung gibt es noch keine wasserdichten Verpflichtungen der Franzosen, was …
Opel-Übernahme: Noch keine schriftlichen Zusagen der Franzosen

Kommentare