"Energiesparen soll Volkssport werden"

- Einen sparsameren Umgang mit Energie und mehr Sicherheit in Haushalten und Betrieben wollen die Energiewirtschaft sowie Elektroindustrie und -handwerk mit einer Informationskampagne erreichen. "Wir wollen, dass intelligenter Stromeinsatz zum Volkssport wird", sagte der Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur, Stephan Kohler. Der Zentralverband des Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerks (ZVEH) wirbt in den Aktionswochen vom 29. September bis 31. Oktober für den so genannten E-Check, der in Haushalten sowie in Betrieben regelmäßig durchgeführt werden solle.

<P>Fachleute prüfen dabei Elektroanlagen und Geräte auf ihre Funktionstüchtigkeit und Sicherheit, zeigen Reparaturbedarf auf und geben Tipps zum effizienteren Umgang mit Energie. ZVEH-Vizepräsident Walter Tschischka meinte, ein Sicherheitscheck sei in vielen Fällen notwendig: Jährlich kämen mehr als 600 Menschen bei Bränden ums Leben, 60 000 würden verletzt. Brandursache seien in jedem vierten Fall schadhafte und veraltete Anlagen, Leitungen und Geräte. Durch Brand, Blitzschlag und Überspannung würden zudem Sachschäden in Milliardenhöhe verursacht.<BR><BR>Beratungsbedarf sehen die Verbände auch beim Thema Energiesparen. In vielen Haushalten werde nach wie vor Strom verschwendet, etwa durch unnötigen Einsatz und durch alte Haushaltsgeräte, die um bis zu 50 Prozent mehr Energie brauchten als moderne Geräte. Information und Beratung werden unter anderem über die Innungen und Fachbetriebe angeboten.<BR></P>www.e-check.de  www.initiative-energieeffizienz.de  www.strom.de www.deutsche-energie-agentur.de www.zveh.de  www.zvei.org

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
London steuert weiter auf einen Brexit zu. Was bedeutet das für die Autoindustrie? Experten meinen: Auf britischen Straßen könnten bald weniger Autos aus Stuttgart, …
Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Was einer Frau vor kurzem in einer Berliner Filiale der Drogeriekette Rossmann erlebt hat, sorgt für Empörung – im Markt selbst, aber vor allem im Netz. 
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Rottweil (dpa) - Mit Magnetkraft in die Höhe: Thyssenkrupp hat im Rottweiler Testturm am Donnerstag ein seilloses Aufzugsystem vorgestellt. Die 160 Jahre lange Ära der …
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner
Die Lufthansa-Tochter Eurowings hat mitgeteilt, dass sie weitere Zulieferflüge von Lufthansa-Partnern übernimmt. Für Passagiere hat das einen Vorteil. 
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner

Kommentare