Engpass bei Nobel-Harleys

New York - Bei Harley-Davidson in den USA röhrt es gewaltig. Der Konzern verdoppelt den Gewinn, doch schafft es nicht, genügend Nobel-Motorräder zu bauen.

Der US-Motorradhersteller Harley-Davidson hat trotz einer Verdoppelung des Gewinns die Erwartungen der Investoren nicht erfüllt. Vor allem ein Rückgang beim Verkauf der teuren Touring-Modelle und Sonderanfertigungen ließ die Aktie des Unternehmens nach Bekanntgabe der Quartalszahlen am Dienstag um sieben Prozent fallen. Wegen einer Umstrukturierung bei der Produktion konnte Harley-Davidson die Nachfrage nach den teuren Modellen nicht mehr erfüllen, die Verkäufe verlagerten sich auf kleinere und weniger profitable Modelle.

Insgesamt verdoppelte sich aber der Gewinn des Unternehmens von 88,8 Millionen Dollar (64,2 Millionen Euro) im Vorjahr auf 183,6 Millionen Dollar (132,7 Millionen Euro) im dritten Quartal 2011. Auch der Umsatz durch den Verkauf von Motorrädern und Zubehör stieg um 13,4 Prozent auf 1,23 Milliarden Dollar (889 Millionen Euro), blieb damit aber hinter den von Analysten erwarteten 1,29 Milliarden Dollar. Auch der Rückgang der Gewinnspanne von 34,9 Prozent auf 33,7 Prozent beunruhigte die Investoren.

Durch eine Bündelung der Produktion am topmodernen Montageband im Werk im US-Staat Pennsylvania versuchte Harley Davidson nach einem Umsatzeinbruch während der Krise 2008 die Rentabilität auf lange Sicht zu stärken. Dadurch wurde aber auch die Produktion jener teuren Modelle nach unten gefahren, nach denen eine große Nachfrage besteht. Harley-Davidson-Chef Keith Wandell erklärte, die Umstrukturierung sei dennoch auf lange Sicht im Interesse des Unternehmens. “Sind wir enttäuscht, dass die Dinge nicht perfekt sind? Ja. Aber ich sage Ihnen auch, dass wir zufrieden sind, dass wir uns in dieser Umgestaltung befinden“, sagte Wandell.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare