1. Startseite
  2. Wirtschaft

Kinderbonus: Auszahlung, Anspruch, Höhe - So profitieren Familien vom Entlastungspaket

Erstellt:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Symbolbild: Eine Mutter mit ihrem neugeborenen Kind
Der Kinderbonus im Entlastungspaket nimmt Eltern in den Blick (Symbolbild). © Cavan Images/Imago

Die Ampel-Koalition will Bürgerinnen und Bürger in der Energiekrise finanziell unterstützen. Was können sich Familien mit Kindern vom Entlastungspaket erwarten? Ein Überblick.

München - Die Energiepreise steigen schon länger, der eskalierte Ukraine-Konflikt treibt sie jetzt zusätzlich in die Höhe. Die Spitzen der Ampel-Koalition haben deshalb ein „Entlastungspaket“ beschlossen - es gilt zeitlich begrenzt.

Neben einer 300-Euro-Energiepreispauschale, einem Tankrabatt, sowie 9-Euro-Tickets für den ÖVPN gehören dazu auch Hilfen für Familien mit Kindern: der Kinderbonus, auch Familienbonus genannt. Das ist bisher über die Pläne bekannt:

Kinderbonus/Familienbonus des Entlastungspakets: Bestimmte Familien profitieren am meisten

Wie wird der Kinderbonus bei getrennt lebenden Eltern verteilt? Das Portal inFranken.de nannte am 29. März dazu Details und berief sich dabei auf Ministeriumsangaben. Der Unterhalt zahlende Elternteil darf demnach die Hälfte, also 75 Euro, einmalig von der Überweisung abziehen und somit für sich behalten.

Die größten Nutznießer des Kinderbonus/Familienbonus sind laut einer Musterrechnung Familien mit einem Bruttojahreseinkommen von 35.000 Euro. Das berechnete das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag der Welt am Sonntag vom 27. März. Familien mit zwei Kindern, aber ohne Auto und einem Jahresbruttoeinkommen von 150.000 Euro erhielten dagegen im Zuge des Entlastungspakets nach Steuern weniger.

Ampel-Entlastungspaket: Wann kommt der Kinderbonus?

Und wann kommt diese Entlastung von der Regierung aus SPD, Grünen und FDP jetzt? Das ist noch unklar. Die Union rechnet mit Verzögerungen bei der Auszahlung. „Da die Familienkasse einige Monate Vorlauf braucht, wird der Kinderbonus frühestens im September ausgezahlt“, sagte die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann, der Bild-Zeitung vom 26. März. *Merkur.de , tz.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare