+
Die Zukunft des Versandhaushändlers Quelle ist weiter unklar.

Entscheidung über Quelle-Zukunft noch im Oktober

Fürth - Das Ringen um die Zukunft von Quelle nähert sich dem Ende. Der Insolvenzverwalter des Fürther Versandhändlers Klaus Hubert Görg erklärte am Donnerstag: “Eine Entscheidung über die Zukunft von Quelle wird noch im Oktober 2009 fallen.“

Dies gelte sowohl für Quelle Deutschland als auch die Quelle-Gesellschaften in Mittel und Osteuropa. Görg wird dafür wohl auch beim Arbeitsplatzabbau aufs Tempo drücken. Die Investoren erwarteten, dass die bis Januar angekündigten Personalmaßnahmen vorgezogen würden, erklärte der Insolvenzverwalter.

“Wir sehen die Möglichkeit, gut zwei Drittel der Arbeitsplätze der Primondo-Gruppe abzusichern.“ Görgs Beauftragter für den Versandhandel, Jörg Nerlich, betonte, dass sich bisher kein einziger der vier ernsthaft interessierten Bieter offiziell aus dem Investorenprozess zurückgezogen habe.

Die Bieter hätten “für die Wirtschaftlichkeitsprüfung des Primondo-Verbunds viel Geld in die Hand genommen“. Die “Financial Times Deutschland“ berichtet dagegen, dass Quelle das endgültige Aus drohe. Sie zitiert Verhandlungsteilnehmer mit den Worten “Wir glauben nicht mehr an einen Gesamtverkauf.“ Die Investoren seien eher an Teilen interessiert.

Nerlich erklärte, derzeit werde auf Bitten der Bieter so weit als möglich Rücksicht auf deren Interessen genommen. Die Maßnahmen für Frühjahr Sommer 2010 würden derzeit auf das Notwendigste beschränkt, “um dem Investor so viele Freiheits- und Gestaltungsgrade wie möglich zu erhalten.“ Auf einen Anfang Oktober versandten Testkatalog habe man positive Reaktionen bekommen. “Die Kunden stehen zu ihrer Quelle“, erklärte Nerlich.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte und welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier.
„Von dem Verzehr wird dringend abgeraten“: Riesiger Rückruf bei Aldi, Penny und Kaufland
Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Die Regierung lässt Millionen Autobesitzer seit Monaten im Unklaren: Kommt doch noch mehr als neue Software, um Motoren zu schmutziger Diesel sauberer zu bekommen? Nun …
Experten: Nachrüstungen alter Diesel "grundsätzlich möglich"
Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein …
Trend zur Shitstorm-Versicherung - Firmen fürchten um guten Ruf
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren
Wegen möglicher Gesundheitsrisiken hat ein Lebensmittelhersteller mehrere seiner Produkte zurückgerufen. Wegen überschrittener Grenzwerte können sie Sehstörungen …
Rückruf mehrerer Produkte: Nach Verzehr drohen Gesundheitsgefahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.