E.ON Energie-Mitarbeiter protestieren vor der Konzernzentrale

München - Zahlreiche Beschäftigte des Kraftwerkbetreibers E.ON Energie haben am Mittwoch vor der Konzernzentrale in München für höhere Löhne demonstriert. Auch in anderen Städten waren die Beschäftigten zu Warnstreiks aufgerufen.

Damit will die Gewerkschaft ver.di den Druck auf den Konzern in den Tarifverhandlungen erhöhen. Zu der Aktion in München hatte die Gewerkschaft auch Beschäftigte aus anderen E.ON-Standorten in Bayern aufgerufen. Bereits am Morgen hatten sich laut ver.di rund 1500 Teilnehmer versammelt. ver.di fordert für die rund 30 000 Beschäftigten 8,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber boten zuletzt 5 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Bauern nach Krisenjahren wieder zuversichtlich
Für viele Landwirte waren es harte Zeiten - zwei Jahre in Folge sackten die Gewinne drastisch ab, aus denen die Betriebe auch noch Investitionen finanzieren. Jetzt hellt …
Deutsche Bauern nach Krisenjahren wieder zuversichtlich
Lufthansa-Chef: „Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht“
Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat der angeschlagenen Fluggesellschaft Air Berlin weitere Unterstützung in Aussicht gestellt, eine Übernahme des Rivalen zieht der Manager …
Lufthansa-Chef: „Air-Berlin-Übernahme sehe ich aktuell nicht“
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört

Kommentare