+
Windkraftanlagen in Schleswig-Holstein: Der bestehende Windstromrekord von gut 38 000 Megawatt an einem Tag könnte gebrochen werden. Foto: Daniel Reinhardt

39 000 Megawatt an einem Tag

Eon erwartet neuen Windstromrekord in dieser Woche

München (dpa) - Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord in Deutschland mit sich bringen. Sofern sich das Wetter wie vorausgesagt entwickelt, dürfte laut einer Prognose des Energiekonzerns Eon Strom mit einer Kapazität von rund 39 000 Megawatt ins Netz eingespeist werden.

"Sollte wie aktuell erwartet in nahezu ganz Deutschland über mehrere Stunden der Wind deutlich zunehmen, besteht die Chance, dass morgen zwischen 11.00 und 17.00 Uhr ein neuer Rekord von Stromproduktion aus Windenergie aufgestellt wird", sagte Eon-Deutschland-Chef Robert Hienz.

Die Prognose beruht auf der Berechnung von Analysten des Unternehmens in München, die auf Grundlage von Wetterprognosen und erwarteten Energiemengen im Strommarkt tagesaktuell Strom aus Windkraft- und Solaranlagen verkaufen. Der bisherige Windstromrekord in Deutschland lag nach Unternehmensangaben bei gut 38 000 Megawatt an einem Tag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Eigentlich stehen die Zukunft der Arbeit und die Verbesserung der Infrastruktur auf der G20-Agenda. Wegen des anhaltenden Streits zwischen den USA, China und der EU um …
G20-Treffen: Finanzminister Scholz wirbt für freien Handel
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen

Kommentare