+

Eon will Zentrale in München dicht machen

München - Eon will die Zentrale der bisherigen Tochter Eon Energie in München im Zuge seines Sparprogramms endgültig dicht machen. Das hat das Unternehmen am Mittwoch bei einer Veranstaltung am Standort deutlich gemacht.

Das sagte der bei der Gewerkschaft Verdi zuständige Eon-Betreuer Jürgen Feuchtmann am Donnerstag in München und bestätigte damit entsprechende Berichte. Details zum Ablauf und die Folgen für die etwa 400 Mitarbeiter habe es aber nicht gegeben. Zugleich habe Eon betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen.

“Die Verunsicherung ist natürlich groß“, sagte Feuchtmann. Wohl im November werde der Eon-Aufsichtsrat sich mit dem Thema befassen.

Über die Schließung des Standorts wird wie über die übrigen massiven Kürzungspläne von Eon bereits seit Tagen spekuliert. Eon will demnach die Geschäfte der Tochter Eon Energie mit ihren rund 30 700 Mitarbeitern künftig von Düsseldorf aus führen. Der Konzern hatte am Mittwoch erklärt, angesichts der Folgen der Energiewende den Abbau von weltweit bis zu 11 000 Jobs vor allem in der Verwaltung zu prüfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Für die insolvente Air Berlin gibt oder gab es offenbar deutlich mehr Interessenten als bisher bekannt. „Wir haben mit mehr als zehn Interessenten gesprochen, darunter …
Mehr als zehn Interessenten buhlen um Air Berlin
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer

Kommentare