+
Deutschlands größter Energieversorger E.ON will die Strom- und Gaspreise bis Ende März stabil halten.

E.ON will Strom- und Gaspreise bis Ende März stabil halten

München - Deutschlands größter Energieversorger E.ON verzichtet bis mindestens Ende März auf eine Erhöhung der Strom- und Gaspreise.

Mit den Preisgarantien wolle der Konzern seinen Kunden Planungssicherheit für den gesamten Winter geben, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. “Obwohl die Ölpreise seit längerem wieder anziehen, können sich unsere Kunden in diesem Winter und damit während der gesamten Heizperiode auf stabile Gaspreise verlassen“, sagte der für das Privatkundengeschäft zuständige Geschäftsführer der E.ON Vertrieb Deutschland GmbH, Uwe Kolks.

E.ON zufolge liegen die Gaspreise nach drei Preissenkungsrunden des Konzerns in diesem Jahr auf dem niedrigsten Stand seit Sommer 2005. Auch die Strompreise will der Konzern mindestens im ersten Quartal 2010 stabil halten. Allerdings ist Strom nach der jüngsten Marktanalyse des Verbraucherportals toptarif.de in Deutschland derzeit ohnehin so teuer wie nie zuvor.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef
Was darf der Geschäftsführer am BER? Zwischen Aufsichtsrat und Flughafenchef Mühlenfeld eskaliert der Führungsstreit. Der Bund will vor der Sondersitzung öffentlich …
Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor dem Aus
Es sieht nicht gut aus für das angestrebte Zusammengehen zwischen der Deutschen Börse und der Londoner LSE: Auch der dritte Versuch droht zu scheitern. Wieder einmal …
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor dem Aus
Finanzministerium: Viele Kaufinteressenten für HSH Nordbank
Kiel/Hamburg (dpa) - Das Finanzministerium in Kiel hat offiziell bestätigt, dass für die zum Verkauf stehende HSH Nordbank zahlreiche Interessenbekundungen abgegeben …
Finanzministerium: Viele Kaufinteressenten für HSH Nordbank
Berlin und Peking verhandeln über Quoten für Elektroautos
Berlin/Peking (dpa) - Die Bundesregierung verhandelt weiter mit China, um bei der Einführung von Elektroautos auf dem dortigen Markt Nachteile für deutsche Hersteller zu …
Berlin und Peking verhandeln über Quoten für Elektroautos

Kommentare