+
Deutschlands größter Energieversorger E.ON will die Strom- und Gaspreise bis Ende März stabil halten.

E.ON will Strom- und Gaspreise bis Ende März stabil halten

München - Deutschlands größter Energieversorger E.ON verzichtet bis mindestens Ende März auf eine Erhöhung der Strom- und Gaspreise.

Mit den Preisgarantien wolle der Konzern seinen Kunden Planungssicherheit für den gesamten Winter geben, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. “Obwohl die Ölpreise seit längerem wieder anziehen, können sich unsere Kunden in diesem Winter und damit während der gesamten Heizperiode auf stabile Gaspreise verlassen“, sagte der für das Privatkundengeschäft zuständige Geschäftsführer der E.ON Vertrieb Deutschland GmbH, Uwe Kolks.

E.ON zufolge liegen die Gaspreise nach drei Preissenkungsrunden des Konzerns in diesem Jahr auf dem niedrigsten Stand seit Sommer 2005. Auch die Strompreise will der Konzern mindestens im ersten Quartal 2010 stabil halten. Allerdings ist Strom nach der jüngsten Marktanalyse des Verbraucherportals toptarif.de in Deutschland derzeit ohnehin so teuer wie nie zuvor.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?

Kommentare