+
Erdbeeren stehen vor einem Erdbeerfeld in der Nähe von Egenhofen (Bayern).

Saison dauert ungewöhnlich lange

Darum sind Erdbeeren diesen Sommer günstig

Bonn - Erdbeer-Fans dürfen sich diesen Sommer freuen: Das Angebot heimischer Erdbeeren ist derzeit ungewöhnlich reichlich und deshalb ist ein Kilo der roten Frucht günstig wie seit mehreren Jahren nicht.

Fans deutscher Erdbeeren dürfen sich dieses Jahr aller Voraussicht nach auch noch im Hochsommer über ein gutes und günstiges Angebot freuen. Der ungewöhnlich lange Winter hat die Saison nach Expertenangaben merklich verzögert. „Im Moment haben wir eine Periode reichlicher Marktversorgung, das ist zu dieser Zeit eigentlich nicht mehr üblich“, sagte der Bereichsleiter Gartenbau aus der Bonner Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft, Hans-Christoph Behr, am Dienstag. Die Verzögerung beim Angebot habe die Sommerfrucht anfangs spürbar verteuert. Inzwischen profitierten die Verbraucher aber: In der vergangenen Woche hätten sie im Schnitt 2,98 Euro pro Kilogramm gezahlt - spürbar weniger als in den beiden Vorjahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Washington (dpa) - Die Deutsche Bank kommen Regelverstöße in den USA abermals teuer zu stehen. Die US-Börsenaufsicht SEC brummte zwei US-Töchtern des Geldhauses wegen …
SEC brummt Deutsche-Bank-Töchtern Millionenstrafe auf
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Rundumschlag von Donald Trump hat den Dax am Freitag deutlich ins Minus gedrückt. Der US-Präsident heizte den Handelskonflikt weiter …
Dax schließt nach Trumps Rundumschlag klar im Minus
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Köln (dpa) - Der Autobauer Ford muss wegen Problemen an der Kupplung in Deutschland fast 190.000 Fahrzeuge zurückrufen.
Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich indirekt gegen eine drohende Zerschlagung des Industriekonzerns Thyssenkrupp ausgesprochen.
Merkel äußert sich zu drohender Thyssenkrupp-Zerschlagung

Kommentare