Ergo versicherte angeblich El-Kaida-Terroristen

Düsseldorf - Die zum Versicherungskonzern Ergo gehörende Victoria Versicherung hat einem Bericht zufolge einen international gesuchten Islamisten mehr als zwei Jahre lang gegen Schäden bis zu zwei Millionen Euro versichert.

Das gehe aus internen Unternehmensaufzeichnungen vor, berichtete das “Handelsblatt“ (Freitagausgabe). Obwohl der Verfassungsschutz die Victoria gewarnt habe, habe die Versicherung bis 2006 an dem Kunden festgehalten. Auch Bitten des zuständigen Versicherungsagenten, die Police zu kündigen, hätten Vorgesetzte zurückgewiesen, schreibt das Blatt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare