Dax erholt sich dank guter Konjunkturdaten

Frankfurt/Main - Nach guten Konjunkturdaten aus Europa und den USA hat der Dax am Freitag an seine Erholungsbewegung vom Vortag angeknüpft.

Der deutsche Leitindex stieg um 0,38 Prozent auf 6339,94 Punkte und verbuchte damit auf Wochensicht ein Plus von 1,10 Prozent. Das französische Verbrauchervertrauen war im Mai auf den höchsten Wert seit Ende 2010 gestiegen. Zudem hatte der Marktforscher GfK von einer stabilisierten Stimmung unter den deutschen Verbrauchern gesprochen. Dennoch lasteten die Sorgen um die europäische Schuldenkrise weiter auf dem Markt. So sank der MDax um 0,34 Prozent auf 10 196,44 Punkte. Der TecDax legte um minimale 0,08 Prozent auf 752,47 Punkte zu.

In den USA hatte sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im Mai stärker aufgehellt als zunächst ermittelt. Laut Marktanalyst Jochen Intelmann von der Hamburger Sparkasse waren die jüngsten Verbraucherdaten aus Europa ein weiterer Pluspunkt für die Stimmung der Anleger. Von Entwarnung wollte Intelmann aber dennoch nicht sprechen. “Die Börsen sind weiterhin politisch geprägt und das dürfte bis zur Griechenland-Wahl im Juni auch so bleiben“, so der Experte. Wie nervös die Anleger derzeit sind, hatte sich am Nachmittag gezeigt, als der Dax kurz ins Minus gedreht war. Grund dafür waren Händlern zufolge Berichte gewesen, wonach die autonome spanische Region Katalonien Staatshilfe benötige und die Schulden nicht mehr refinanzieren könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Deutschlands Tor zur Welt klemmt derzeit. Zum Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern herrscht am Frankfurter Flughafen Anspannung. Staus wie zu Ostern sollen …
Lange Wartezeiten am Frankfurter Flughafen möglich
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?
Über positive Aufregung vor der Fußball-WM wollte Aldi Süd auf Facebook schreiben - und erlebte eine aus ganz anderen Gründe aufgeregte Kundin.
Frau lenkt Diskussion nach Aldi-Post in andere Richtung: Wurden wegen der WM tatsächlich viele Hunde getötet?
Forscher erwarten schwächeres Wirtschaftswachstum
Die USA und Europa streiten über neue Zölle. Das ist nicht der einzige Grund, der Wirtschaftsforscher skeptisch macht. Für Deutschland haben sie nicht mehr ganz so gute …
Forscher erwarten schwächeres Wirtschaftswachstum
Bram Schot wird kommissarisch Audi-Chef
Audi-Chef Stadler sitzt in U-Haft - der Aufsichtsrat hat ihn deshalb erst einmal beurlaubt und den Vertriebsvorstand auf den Chefsessel gesetzt.
Bram Schot wird kommissarisch Audi-Chef

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.