23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Ermittlungen gegen Mitarbeiter der EADS

- München/Ulm - Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS in Ulm wegen des Verdachts der Vorteilsgewährung. Bereits vor rund zwei Wochen hätten Ermittler in diesem Zusammenhang Firmenräume in Ulm durchsucht, sagte ein EADS-Sprecher in München. Damit bestätigte er einen Bericht der "Südwestpresse".

<P>Demnach steht EADS im Verdacht, Mitarbeitern staatlicher Beschaffungsämter unerlaubt Vorteile eingeräumt. zu haben. Hintergrund sei die Einführung des Digitalfunks und der entsprechenden Endgeräte für die deutsche Polizei. Betroffen sei demnach die Unternehmenssparte EADS Telecom, nicht die Verteidigungstechnik. EADS wollte sich zu Einzelheiten der Ermittlungen zunächst nicht äußern. Man werde aber mit der Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten. "Wir sind selbst an der Aufklärung interessiert", sagte der Sprecher.</P><P>Dem Zeitungsbericht zufolge werden EADS-Mitarbeiter verdächtigt, Mitarbeiter staatlicher Beschaffungsämter zu Messen und Sportfesten eingeladen und teure Hotelrechnungen übernommen zu haben, um dort für neue Produkte zu werben. Diesem Verdacht gehe die Staatsanwaltschaft München I nach, hieß es in Ulm. Um welche Beschaffungsämter es ging, war zunächst nicht bekannt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Der Entwickler des Elektro-Lieferwagens Streetscooter der Deutschen Post plant auch ein Modell für Privatkunden. Das E-Stadtauto e.GO Life soll 2018 in Serie gehen.
Nach Streetscooter soll elektrisches Stadtauto kommen
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Köln (dpa) - Der Spezialchemie-Konzern Lanxess bleibt auf Rekordkurs. "Das neue Lanxess wird profitabler, es wird widerstandsfähiger, und es wird weiter wachsen", sagte …
Lanxess bleibt mit Chemtura-Übernahme auf Rekordkurs
Dax gibt nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag etwas nachgegeben. Um die Mittagszeit stand der deutsche Leitindex 0,40 Prozent tiefer bei 12 571,62 Punkten. Damit winkt …
Dax gibt nach
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter

Kommentare