Ermittlungen gegen Mitarbeiter der EADS

- München/Ulm - Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitarbeiter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS in Ulm wegen des Verdachts der Vorteilsgewährung. Bereits vor rund zwei Wochen hätten Ermittler in diesem Zusammenhang Firmenräume in Ulm durchsucht, sagte ein EADS-Sprecher in München. Damit bestätigte er einen Bericht der "Südwestpresse".

<P>Demnach steht EADS im Verdacht, Mitarbeitern staatlicher Beschaffungsämter unerlaubt Vorteile eingeräumt. zu haben. Hintergrund sei die Einführung des Digitalfunks und der entsprechenden Endgeräte für die deutsche Polizei. Betroffen sei demnach die Unternehmenssparte EADS Telecom, nicht die Verteidigungstechnik. EADS wollte sich zu Einzelheiten der Ermittlungen zunächst nicht äußern. Man werde aber mit der Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten. "Wir sind selbst an der Aufklärung interessiert", sagte der Sprecher.</P><P>Dem Zeitungsbericht zufolge werden EADS-Mitarbeiter verdächtigt, Mitarbeiter staatlicher Beschaffungsämter zu Messen und Sportfesten eingeladen und teure Hotelrechnungen übernommen zu haben, um dort für neue Produkte zu werben. Diesem Verdacht gehe die Staatsanwaltschaft München I nach, hieß es in Ulm. Um welche Beschaffungsämter es ging, war zunächst nicht bekannt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare