+
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Arcandor-Chef Thomas Middelhoff wegen Untreue.

Ermittlungen gegen Middelhoff

Essen - Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Untreue gegen den Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff. Es geht um die Immobiliengeschäfte des Managers.

Wegen Verdachts der Untreue ermittelt die Essener Staatsanwaltschaft gegen den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff. Details zu den Vorwürfen wollte eine Sprecherin der Behörde am Freitag zunächst nicht nennen.

Bei einem jüngst eingeleiteten Vorermittlungsverfahren gegen den Topmanager ging es um Beteiligungen Middelhoffs und seiner Ehefrau an Immobilienfonds, die Gebäude zu außergewöhnlich hohen Mieten an den zu Arcandor gehörenden Karstadt-Konzern verpachtet haben sollen.

Middelhoff hatte sich schon vor seiner Berufung an die Spitze des inzwischen insolventen Essener Touristik- und Handelskonzerns an den Fonds beteiligt. Interessenkonflikte hatte er stets bestritten und beteuert, im Zweifel habe immer Arcandor Vorrang. Die Vorermittlungen hatte Middelhoff begrüßt. Die Untersuchung würde “den jetzt aus der Anonymität heraus vorgetragenen Angriffen den Boden entziehen“, hatte er laut einem Bericht erklärt.

Ausgelöst worden waren die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft durch Bundesjustizministerin Brigitte Zypries. Sie hatte nach Presseberichten über die Immobiliengeschäfte Middelhoffs in einem Brief an ihre nordrhein-westfälische Ressortkollegin Roswitha Müller-Piepenkötter eine juristische Prüfung verlangt. Das Düsseldorfer Justizministerium hatte daraufhin die zuständige Staatsanwaltschaft in Essen eingeschaltet.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare