+
Butter wird teurer. Foto: David-Wolfgang Ebener/Symbolbild

Große Nachfrage

Erneuter Preissprung bei Butter auf neue Rekordhöhe

Düsseldorf (dpa) - Butter wird schon wieder kräftig teurer. Die Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd haben den Preis für Deutsche Markenbutter in der untersten Preislage Anfang des Monats um 30 Cent auf 1,79 Euro je 250-Gramm-Stück angehoben.

Das bestätigten Sprecherinnen beider Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur. Damit hat sich Butter in der untersten Preislage bei Aldi um gut 20 Prozent auf eine neue Rekordhöhe verteuert.

Schon Anfang Mai und Anfang Juni waren Preissprünge bei Billigbutter zu beobachten gewesen. An den Aldi-Preisen orientieren sich üblicherweise auch die Supermarkt-Riesen. Nach Experteneinschätzung wird der Butterpreis von einer regen Nachfrage nach Milchprodukten bei gleichtzeitig gesunkenen Mengen getrieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die unheimliche Macht von Amazon: Experten mit düsterer Zukunftsprognose
In einer WDR-Dokumentation zeichnet sich ein düsteres Bild der Zukunft ab: Verdrängt Amazon bald alle Mitbewerber und weiß dann wirklich alles über die Kunden?
Die unheimliche Macht von Amazon: Experten mit düsterer Zukunftsprognose
Dax rutscht leicht ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt hat der Dax seine jüngsten Verluste etwas ausgeweitet. Der Leitindex büßte zwischenzeitliche Gewinne ein und schloss 0,29 …
Dax rutscht leicht ins Minus
Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück 
Am Dienstagabend kam die Warnung: Bei Aldi wird ein Produkt zurückgerufen, wegen einer möglicherweise gesundheitsgefährdenden Keimbelastung. 
Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück 
VW-Chef Diess kündigt verschärftes Umbauprogramm an
Wolfsburg (dpa) - Die künftigen Klimavorgaben für Neuwagen bedeuten nach Einschätzung von Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess ein noch weitergehendes Umbauprogramm für …
VW-Chef Diess kündigt verschärftes Umbauprogramm an

Kommentare