Erste europäische Billigflieger-Allianz

- Wien - Die Fluggesellschaft Air Berlin und die neue Luftfahrtgesellschaft des früheren Formel 1-Piloten Niki Lauda bilden die erste europäische Allianz im Billigflugsektor. Air Berlin wird 24 Prozent der österreichischen N.L.-Luftfahrt GmbH (NIKI) übernehmen, kündigte Air-Berlin-Geschäftsführer Joachim Hunold in Wien an.

Die Air-Berlin-GmbH & Co Luftverkehrs KG werde für NIKI den Vertrieb und das Streckenmarketing übernehmen. Lauda sagt, er habe von Anfang an einen starken Partner gesucht. Die Allianz sei eine vernünftige Lösung. Eine Kooperation mit britischen Gesellschaften sei für ihn nicht in Betracht gekommen. <P>NIKI soll mit seinen Airbus-Flugzeugen in das Air-Berlin-Drehkreuz in Palma de Mallorca eingebunden werden. Ziel der Allianz sei die gemeinsame Erschließung des osteuropäischen Marktes. Ab 16. Februar werde NIKI einen Code-Share-Flug Wien-Düsseldorf übernehmen. Air-Berlin fliegt auf der Strecke zwei Mal täglich. Lauda verfügt über zwei Airbus-Maschinen A320 und A321. Ende April sollen zwei weitere A320 hinzukommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare