Erste Gespräche mit Hochtief-Großaktionär ACS

Bauwirtschaft: - Düsseldorf - Nach dem Einstieg des führenden spanischen Bauunternehmens ACS bei Deutschlands größtem Baukonzern Hochtief haben beide Unternehmen bereits erste Gespräche geführt. "Die bisherige erfolgreiche Unternehmensstrategie kann fortgeführt werden".

Das sagte der scheidende Hochtief-Chef Hans-Peter Keitel bei der Bilanzvorlage in Düsseldorf. Am Vortag war bekannt geworden, dass ACS für mehr als 1,3 Milliarden Euro einen Hochtief-Anteil von knapp 25,1 Prozent übernehmen will. Der designierte Konzernchef Herbert LÜtkestratkötter, der sein Amt am 1. April antreten soll, kündigte ein verstärktes Engagement desUnternehmens in Russland an. "Das dortige Marktpotenzial ist so groß, dass wir sogar über einen strategischen Partner vor Ort nachdenken", sagte Lütkestratkötter.

2006 hatte Hochtief mit einem Anstieg des Konzerngewinns um 31,6 Prozent auf 89,1 Millionen Euro eine neue Bestmarke beim Gewinn erzielt. Im laufenden Jahr werde Hochtief den Wert von 100 Millionen Euro beim Konzerngewinn überschreiten, kündigte Lütkestratkötter an. Im vergangenen Jahr steigerte Hochtief den Konzernumsatz um 13,6 Prozent auf 15,51 Milliarden Euro. Der Auftragseingang wuchs auf 20,56 (Vorjahr: 15,60) Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
London steuert weiter auf einen Brexit zu. Was bedeutet das für die Autoindustrie? Experten meinen: Auf britischen Straßen könnten bald weniger Autos aus Stuttgart, …
Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Was einer Frau vor kurzem in einer Berliner Filiale der Drogeriekette Rossmann erlebt hat, sorgt für Empörung – im Markt selbst, aber vor allem im Netz. 
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Rottweil (dpa) - Mit Magnetkraft in die Höhe: Thyssenkrupp hat im Rottweiler Testturm am Donnerstag ein seilloses Aufzugsystem vorgestellt. Die 160 Jahre lange Ära der …
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner
Die Lufthansa-Tochter Eurowings hat mitgeteilt, dass sie weitere Zulieferflüge von Lufthansa-Partnern übernimmt. Für Passagiere hat das einen Vorteil. 
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner

Kommentare