Erste Kapitalerhöhung der Weltbank seit mehr als 20 Jahren

Washington - Die Weltbank hat auf ihrer Frühjahrstagung in Washington die erste Kapitalerhöhung seit mehr als 20 Jahren beschlossen. Außerdem hat China jetzt mehr Stimmrecht als Deutschland.

Die Krediteinrichtung von 186 Staaten zur Förderung von Entwicklungsprojekten erhöhte ihre Kapitalausstattung um 3,5 Milliarden Dollar. Die Delegierten der Weltbank beschlossen am Freitag außerden, den Anteil Chinas von 2,78 auf 4,42 Prozent aufzustocken.

Damit schiebt sich China bei den Stimmrechten vor Deutschland, Frankreich und Großbritannien auf den dritten Platz vor, hinter den USA (15,85 Prozent) und Japan (6,84 Prozent). Mit der Stärkung der Mitspracherechte großer Schwellenländer erkenne die Weltbank an, dass “überholte Konzepte wie das einer 'Dritten Welt'“ nun Geschichte seien, sagte Weltbankpräsident Robert Zoellick.

Die Entwicklungshilfeorganisation Oxfam kritisierte, für die ärmsten Länder der Welt bringe die Reform kaum Fortschritte. Von den 47 Staaten im südlichen Afrika habe einzig der Sudan an Einfluss gewonnen, viele müssten sogar Stimmrechte abgeben, erklärte Oxfam-Sprecherin Caroline Hooper-Box.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare