+
Demonstrierende IG-Metaller zu Beginn der Tarifverhandlungen für die rund 85 000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen. Foto: Holger Hollemann

Erste Runde für Metalltarife ohne Ergebnis vertagt

Hannover (dpa) - Die bundesweit erste Tarifrunde für die Metallindustrie ist am Mittwoch in Hannover ergebnislos verlaufen. IG Metall und Arbeitgeber brachen die Gespräche nach anderthalb Stunden ab und vertagten sich auf den 13. April in Hannover.

Die Gewerkschaft war mit einer Forderung nach 5 Prozent mehr Geld bei zwölf Monaten Laufzeit in die Gespräche gegangen. In der Schlüsselbranche der Metall- und Elektroindustrie arbeiten deutschlandweit rund 3,8 Millionen Beschäftigte. Im Tarifgebiet Niedersachsen sind es 85 000. Der aktuelle Tarifvertrag läuft Ende März aus, Warnstreiks sind vom 29. April an möglich.

IG Metall zur Forderung

Arbeitgeber zur Forderung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare