+
Ein Mitarbeiter von Thyssenkrupp schaut sich im Duisburger Stahlwerk Rohstahlrollen an. Foto: Oliver Berg

IG Metall will 4,5 Prozent

Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis

Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen fortgesetzt werden.

Düsseldorf (dpa) - In der nordwestdeutschen Stahlindustrie ist die erste Tarifrunde für rund 72 000 Beschäftigte am Mittwoch in Düsseldorf ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr Geld.

Zu den Schwerpunkten der Gespräche gehört auch die Beschäftigungssicherung, so der IG Metall-Verhandlungsführer, Knut Giesler. Die Verhandlungen sollen am 6. März in Essen fortgesetzt werden.

"Ich mache mir keine Illusionen. Es wird äußerst schwierig werden, ein für beide Seiten tragfähiges Verhandlungsergebnis zu finden", sagte der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Andreas Goss. Die Stahlindustrie sei aktuell in einem schwierigem Umfeld. IG-Metall-Bezirksleiter Giesler forderte die Arbeitgeber auf, in der zweiten Runde ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen.

Verhandelt wird zunächst für die Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Für die Beschäftigten im Saarland und im Osten Deutschlands werden separate Gespräche geführt. Insgesamt zählt die Branche bundesweit rund 88 000 Beschäftigte. Das Ende der Friedenspflicht ist am 28. Februar. Dann sind Aktionen wie etwa Warnstreiks möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge

Kommentare