Der erste Wechsel an EZB-Spitze ist bestätigt

- Brüssel - Der Franzose Jean-Claude Trichet übernimmt zum 1. November das Amt des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB). Die Staats- und Regierungschefs der zwölf Länder mit der Euro-Gemeinschaftswährung ernannten den 60 Jahre alten Chef der französischen Notenbank beim EU-Gipfel in Brüssel, sagte der amtierende italienische Ratspräsident Silvio Berlusconi.

 Trichet wird Nachfolger des Niederländers Wim Duisenberg. Der Franzose wird die Aufgabe in Frankfurt, dem Sitz der EZB, übernehmen. Trichet ist als Finanz- und Währungsfachmann international anerkannt. Es ist der erste Wechsel an der Spitze der noch neuen Frankfurter Zentralbank. Trichets Unterschrift wird künftige Euro-Banknoten zieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Condor fliegt auf Sparkurs
Frankfurt/Main (dpa) - Der Ferienflieger Condor fliegt in der aktuellen Saison auf Sparkurs.
Condor fliegt auf Sparkurs
Laufsteg der Hightech-Smartphones
Barcelona- Das Smartphone ist vielen Menschen ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Die Taktrate in der technischen Entwicklung der Multitalente ist enorm. Manche …
Laufsteg der Hightech-Smartphones
Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef
Was darf der Geschäftsführer am BER? Zwischen Aufsichtsrat und Flughafenchef Mühlenfeld eskaliert der Führungsstreit. Der Bund will vor der Sondersitzung öffentlich …
Entscheidung am Mittwoch über Berlins Flughafenchef
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor dem Aus
Es sieht nicht gut aus für das angestrebte Zusammengehen zwischen der Deutschen Börse und der Londoner LSE: Auch der dritte Versuch droht zu scheitern. Wieder einmal …
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor dem Aus

Kommentare