DIW erwartet Wachstum

Berlin - Bauwirtschaft und Industrieproduktion geben der Konjunktur in Deutschland nach einer Prognose des DIW zunehmend Schwung.

“Wir erwarten für das zweite Quartal ein kräftiges Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 0,7 Prozent“, sagte der Konjunkturexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Vladimir Kuzin, am Donnerstag. In den beiden vorangegangenen Quartalen hatte das Statistische Bundesamt jeweils ein Wachstum von 0,2 Prozent errechnet. Die wesentlichen Wachstumstreiber seien jetzt die Industrie und die Bauwirtschaft. Das produzierende Gewerbe sei im ersten Vierteljahr um ordentliche 3,1 Prozent gewachsen.

Die zunehmend positive Auftragslage in der Industrie spreche für eine Fortsetzung dieser Tendenz, erklärte Kuzin. “Deutliche Zuwächse in den exportgetriebenen Schlüsselindustrien zeugen von einem Aufschwung, der sich zunehmend stabilisiert.“ Die Lage der Bauwirtschaft sei durch die günstigeren Witterungsbedingungen und die Konjunkturprogramme bestimmt. Als Sorgenkind des Aufschwungs sehen die Konjunkturforscher weiterhin den privaten Verbrauch. Belastend wirke sich zudem die weit verbreitete Sorge um den Euro aus. “Ihre realwirtschaftlichen Effekte lassen sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt kaum verlässlich beziffern“, hieß es weiter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht
Ritter Sport und Dextro Energy haben in einem Markenrechtsstreit vor dem Bundesgerichtshof (BGH) einen Sieg errungen.
Markenstreit: BGH gibt Ritter Sport und Dextro Energy Recht

Kommentare