BMW erwartet starken Absatzrückgang in USA

München/New York - Der Autobauer BMW überdenkt angesichts deutlicher Bremsspuren in den USA seine Strategie auf dem wichtigsten Auslandsmarkt.

In diesem Jahr werde der Absatz der BMW-Gruppe in den USA voraussichtlich um rund zehn Prozent zurückgehen, sagte BMW Nordamerika-Chef Jim O'Donnell der US-Fachzeitschrift "Automotive News." Er werde künftig lieber weniger Autos verkaufen, als sie ohne Gewinn aus dem Fenster hinauszuwerfen, kündigte er an. Es sei falsch, in einen schrumpfenden Markt zu drängen.

O'Donnell will das Leasing-Geschäft in den USA weiter verringern, die Kosten senken und 90 Stellen streichen. Außerdem sollen die Kaufanreize gekürzt werden, die vor allem zum Jahresende üblich waren. Im Januar werde O'Donnell seine neue Strategie für den US- Markt dem Management in Deutschland vorstellen, berichtete die Zeitung.

Der US-Automarkt leidet derzeit massiv unter der Zurückhaltung der Verbraucher wegen der hohen Spritpreise und der Finanzkrise. BMW hatte bis Ende August 2,5 Prozent weniger Autos seiner Marken in den USA verkauft. Ein noch stärkerer Rückgang wurde durch gute Verkaufszahlen beim Mini verhindert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare