+
Pressekonferenz in Istanbul bei der IWF Jahrestagung.

IWF erwartet Wachstumskurs für Deutschland

Istanbul - Nach dem tiefroten Jahr 2009 prognostiziert der Internationale Währungsfonds IWF für die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr wieder ein leichtes Plus von 0,3 Prozent.

Deutschland und die Welt kehren nach der schwersten Rezession seit Jahrzehnten schneller als erwartet zum Wachstumskurs zurück. Die Weltkonjunktur soll derweil 2010 überraschend kräftig um 3,1 Prozent zulegen.

Das geht aus dem jüngsten Weltwirtschaftsausblick des IWF hervor, der am Donnerstag in Istanbul veröffentlich wurde. Nach der Konjunkturwende erwartet der Fonds jedoch allenfalls eine träge Erholung, vor allem in reichen Ländern.

Das Finanzsystem leide zunächst noch unter den Folgen der Krise, die staatlichen Hilfsprogramme liefen aus und zudem würden die Menschen verstärkt sparen, heißt es in dem Bericht zur Begründung. Möglicherweise sei der Aufschwung auch nicht stark genug, um die Arbeitslosigkeit nennenswert zu drücken.

Der Anteil der Menschen ohne Job könne in den Industriestaaten bis auf über zehn Prozent klettern. Für Deutschland erwartet der IWF eine Arbeitslosenquote von 10,7 Prozent im kommenden Jahr. Auch für die nächsten Jahre erwartet der IWF ein merklich geringeres Wachstum als vor der Krise: Von 2010 bis 2014 sei lediglich mit einem durchschnittlichen Plus von etwa vier Prozent zu rechnen. Vor Beginn der Rezession habe das globale Plus im Mittel hingegen etwa fünf Prozent betragen, hieß es weiter. Allerdings wird dem Bericht zufolge der Welthandel nach dem katastrophalen Einbruch 2009 im kommenden Jahr wieder anziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge
Die in die Höhe schießenden Immobilienpreise in deutschen Großstädten beunruhigen die Bundesbank. Die Anstiege seien mit wirtschaftlichen Faktoren allein nicht mehr zu …
Bundesbank sieht Preisexplosion bei Immobilien mit Sorge
Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo
Familie oder Beruf? Diese Frage gehört für Frauen in Deutschland noch immer nicht der Vergangenheit an. Der Kompromiss heißt öfter als anderswo Teilzeit - mit starken …
Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo
Bundesbank: Wirtschaft auf schwungvollem Wachstumskurs
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft in einem schwungvollen Aufschwung. "Das Wachstum der deutschen Wirtschaft dürfte sich im ersten …
Bundesbank: Wirtschaft auf schwungvollem Wachstumskurs
Griechenland-Debatte: Weiter Kredite oder Grexit?
Die Debatte um den Rettungskurs für Griechenland kocht wieder hoch. Während sich die CDU hart gibt und einen Grexit nicht ausschließt, warnt SPD-Kanzlerkandidat Schulz …
Griechenland-Debatte: Weiter Kredite oder Grexit?

Kommentare