+
Pressekonferenz in Istanbul bei der IWF Jahrestagung.

IWF erwartet Wachstumskurs für Deutschland

Istanbul - Nach dem tiefroten Jahr 2009 prognostiziert der Internationale Währungsfonds IWF für die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr wieder ein leichtes Plus von 0,3 Prozent.

Deutschland und die Welt kehren nach der schwersten Rezession seit Jahrzehnten schneller als erwartet zum Wachstumskurs zurück. Die Weltkonjunktur soll derweil 2010 überraschend kräftig um 3,1 Prozent zulegen.

Das geht aus dem jüngsten Weltwirtschaftsausblick des IWF hervor, der am Donnerstag in Istanbul veröffentlich wurde. Nach der Konjunkturwende erwartet der Fonds jedoch allenfalls eine träge Erholung, vor allem in reichen Ländern.

Das Finanzsystem leide zunächst noch unter den Folgen der Krise, die staatlichen Hilfsprogramme liefen aus und zudem würden die Menschen verstärkt sparen, heißt es in dem Bericht zur Begründung. Möglicherweise sei der Aufschwung auch nicht stark genug, um die Arbeitslosigkeit nennenswert zu drücken.

Der Anteil der Menschen ohne Job könne in den Industriestaaten bis auf über zehn Prozent klettern. Für Deutschland erwartet der IWF eine Arbeitslosenquote von 10,7 Prozent im kommenden Jahr. Auch für die nächsten Jahre erwartet der IWF ein merklich geringeres Wachstum als vor der Krise: Von 2010 bis 2014 sei lediglich mit einem durchschnittlichen Plus von etwa vier Prozent zu rechnen. Vor Beginn der Rezession habe das globale Plus im Mittel hingegen etwa fünf Prozent betragen, hieß es weiter. Allerdings wird dem Bericht zufolge der Welthandel nach dem katastrophalen Einbruch 2009 im kommenden Jahr wieder anziehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Kommentare