Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen

Wiesbaden - In Deutschland sind die Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat seien die Preise auf Produzentenebene um 0,3 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit.

Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Erzeugerpreise noch um 0,6 Prozent gesunken.

Auf Jahressicht fiel der Preisanstieg deutlich stärker als erwartet aus. So legten die Produzentenpreise im September um 8,3 Prozent zu, während Experten mit einem Plus von lediglich 7,5 Prozent gerechnet hatten. Im Vormonat waren die Preise im Jahresvergleich um 8,1 Prozent gestiegen.

Die Jahresteuerungsrate werde weiterhin überwiegend von den hohen Preissteigerungen bei Energie bestimmt, schreiben die Statistiker. Im Jahresvergleich seien die Energiepreise um 22,6 Prozent gestiegen. Zum Vormonat war Energie im September um 0,9 Prozent teurer. Ohne Berücksichtigung von Energie stiegen die Erzeugerpreise auf Jahressicht lediglich um 3,6 Prozent.

Die Erzeugerpreise beeinflussen die allgemeine Teuerung zwar nicht direkt, schlagen aber erfahrungsgemäß mit einiger Verzögerung teilweise auf die Verbraucherpreise durch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare