Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen

Wiesbaden - In Deutschland sind die Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat seien die Preise auf Produzentenebene um 0,3 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit.

Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Erzeugerpreise noch um 0,6 Prozent gesunken.

Auf Jahressicht fiel der Preisanstieg deutlich stärker als erwartet aus. So legten die Produzentenpreise im September um 8,3 Prozent zu, während Experten mit einem Plus von lediglich 7,5 Prozent gerechnet hatten. Im Vormonat waren die Preise im Jahresvergleich um 8,1 Prozent gestiegen.

Die Jahresteuerungsrate werde weiterhin überwiegend von den hohen Preissteigerungen bei Energie bestimmt, schreiben die Statistiker. Im Jahresvergleich seien die Energiepreise um 22,6 Prozent gestiegen. Zum Vormonat war Energie im September um 0,9 Prozent teurer. Ohne Berücksichtigung von Energie stiegen die Erzeugerpreise auf Jahressicht lediglich um 3,6 Prozent.

Die Erzeugerpreise beeinflussen die allgemeine Teuerung zwar nicht direkt, schlagen aber erfahrungsgemäß mit einiger Verzögerung teilweise auf die Verbraucherpreise durch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Wenige Minuten nach …
Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Berlin (dpa) - Begleitet von Debatten über mehr Tierschutz wird heute in Berlin die Agrarmesse Grüne Woche eröffnet. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) gibt am …
Grüne Woche wird eröffnet - Bund stellt Tierwohlsiegel vor
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Wenn Großbritannien die EU verlässt, welche Geschäfte werden Banken dann noch von London aus machen können? Mehrere Geldhäuser sorgen sich deswegen - und spielen mit dem …
Banken in London erwägen Verlagerung von Jobs
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss
Berlin/Wolfsburg - Winterkorn kommt - aber sagt er auch etwas? Grüne und Linke glauben, dass kaum ein Zeuge vor dem Untersuchungsausschuss mehr über den Diesel-Skandal …
Früherer VW-Chef Winterkorn vor Abgas-Untersuchungsausschuss

Kommentare