Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen

Wiesbaden - In Deutschland sind die Erzeugerpreise im September überraschend gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat seien die Preise auf Produzentenebene um 0,3 Prozent geklettert, teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit.

Volkswirte hatten hingegen mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Erzeugerpreise noch um 0,6 Prozent gesunken.

Auf Jahressicht fiel der Preisanstieg deutlich stärker als erwartet aus. So legten die Produzentenpreise im September um 8,3 Prozent zu, während Experten mit einem Plus von lediglich 7,5 Prozent gerechnet hatten. Im Vormonat waren die Preise im Jahresvergleich um 8,1 Prozent gestiegen.

Die Jahresteuerungsrate werde weiterhin überwiegend von den hohen Preissteigerungen bei Energie bestimmt, schreiben die Statistiker. Im Jahresvergleich seien die Energiepreise um 22,6 Prozent gestiegen. Zum Vormonat war Energie im September um 0,9 Prozent teurer. Ohne Berücksichtigung von Energie stiegen die Erzeugerpreise auf Jahressicht lediglich um 3,6 Prozent.

Die Erzeugerpreise beeinflussen die allgemeine Teuerung zwar nicht direkt, schlagen aber erfahrungsgemäß mit einiger Verzögerung teilweise auf die Verbraucherpreise durch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt eine mögliche Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe. Zum Problem dürfte die Suche nach einem Kompromiss …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt eine mögliche Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe. Zum Problem dürfte die Suche nach einem Kompromiss …
Thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Fusion der Stahlsparte
Weiteres Grundsatzurteil zum Mindestlohn erwartet
Erfurt (dpa) - Das Mindestlohngesetz beschäftigt erneut das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Heute verhandeln die Bundesrichter darüber, ob Geringverdiener einen Anspruch …
Weiteres Grundsatzurteil zum Mindestlohn erwartet
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch
Turbulenzen bei der Allianz: Ein überraschender Rücktritt überlagert die Botschaft, die der Versicherer eigentlich an die Öffentlichkeit bringen will.
Allianz-Deutschland-Chef wirft Handtuch

Kommentare