Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig
+
Sinkende Erzeugerpreise könnten sich auch auf die Verbraucherpreise durchschlagen.

Erzeugerpreise sinken

Wiesbaden - Verbraucher können mit einer weiteren Entspannung an der Preisfront rechnen. Die Erzeugerpreise sind zuletzt so stark gesunken wie seit 23 Jahren nicht mehr.

Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte, lagen die Erzeugerpreise im Juni 4,6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Preise der Erzeuger wirken sich nach Einschätzung von Volkswirten mit einiger Verzögerung auch auf die Verbraucherpreise aus.

Den größten Einfluss auf die Jahresrate hatte im Juni die Preisentwicklung in der Energiebranche, die um 8,4 Prozent nachgab. Aber auch ohne die stark schwankenden Energiepreise gingen die Erzeugerpreise um 2,8 Prozent binnen eines Jahres zurück.

Für den Bereich Metalle verzeichnete das Statistische Bundesamt einen Preisrückgang um 20,2 Prozent. Walzstahl war sogar 31,2 Prozent billiger als vor einem Jahr. Im direkten Vergleich von Mai zu Juni sanken die Erzeugerpreise um 0,1 Prozent.

Volkswirte hatten dagegen mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Die Verbraucherpreise lagen im Juni 0,1 Prozent über dem Vorjahreswert, im Mai war erstmals seit 22 Jahren eine Jahresrate von 0,0 Prozent festgestellt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren wohl fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Berentzen ist ein seit fast 260 Jahren bestehendes Unternehmen - seit Juni hat ein neuer Chef das Sagen. Er will die Organisation verändern und setzt auf …
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Von wegen Holland: Deutscher Käse stellt immer neue Exportrekorde auf. Für die Milchbauern bedeutet das zwar derzeit steigende Preise - aber auch stetig wachsende …
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München

Kommentare