+
Für Escada läuft das Geschäft wieder gut.

Escada spürt Erholung - keine Herrenlinie

München - Der Damenmodekonzern Escada profitiert von der Erholung im Markt für Luxusmode. Die neue Kollektion für den Sommer 2011 werde von den Kunden gut angenommen.

Viele Kunden orderten mehr Ware als in ihren Budgets vorgesehen, sagte Escada-Chef Bruno Sälzer der Nachrichtenagentur dpa in München. Für 2010 rechnet das Unternehmen, das vor einem Jahr in die Insolvenz gerutscht und von der indischen Industriellen-Familie Mittal übernommen worden war, mit stabilen Umsätzen und schwarzen Zahlen vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). 2011 will Escada dann auch unter dem Strich wieder einen Gewinn schreiben.

Der für Escada wichtigste Markt USA sei von der Finanz- und Wirtschaftskrise stark in Mitleidenschaft gezogen worden und auch Russland und Spanien seien stark betroffen gewesen, sagte Sälzer. Mittlerweile ziehe aber beispielsweise das Geschäft mit Accessoires wie Schuhen und Taschen wieder an, in den kommenden Monaten dürfte auch das Bekleidungsgeschäft nachziehen, erwartet Sälzer.

Zusätzliche Umsätze verspricht er sich auch durch neue Escada- Läden. Neben einem neuen in München sollen beispielsweise Geschäfte in Shanghai, Singapur, Dallas, Vancouver und Seoul hinzukommen. Pläne für eine Herrenlinie gibt es derzeit aber nicht. “Natürlich wäre die Marke Escada für Männer tragfähig, wir wüssten schon wie es geht. Das ist aber jetzt kein Thema“, sagte Sälzer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Es war ein historischer Schulterschluss: Die Opec hatte mit anderen wichtigen Förderländern eine Öl-Drosselung beschlossen. Die Vereinbarung soll nun wohl um neun Monate …
Komitee empfiehlt Opec-Förderlimit bis Frühjahr 2018
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Zu einem Weltkonzern will Linde-Aufsichtsratschef Reitzle sein Unternehmen machen und dafür mit dem Konkurrenten Praxair zusammengehen. Das ruft Gewerkschafter und …
Linde und Praxair wollen "Zusammenschluss unter Gleichen"
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss
Athen (dpa) - Griechenland hat im ersten Quartal 2017 einen Primärüberschuss von 1,7 Milliarden Euro erzielt und damit das von den Gläubigern gesetzte Ziel in Höhe von …
Griechenland meldet kräftigen Primärüberschuss

Kommentare