2010: Etwa eine Milliarde mehr Honorar für Ärzte

Berlin - Die niedergelassenen Ärzte sollen 2010 rund eine Milliarde Euro mehr Honorar bekommen als in diesem Jahr.

Nach ersten Schätzungen gehe man von einer Gesamtsumme von 32 Milliarden Euro Honorar für die Kassenärzte aus, erklärte der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung am Mittwoch in Berlin.

Die Steigerung kommt allein dadurch zustande, dass ein steigender Behandlungsbedarf unterstellt wird. Der sogenannte Orientierungspunktwert bleibe jedoch stabil. “Durch diese Preiskomponente wird es im kommenden Jahr keine neuen Belastungen für die gesetzliche Krankenversicherung geben“, erklärte Verbandssprecher Florian Lanz. 

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berichte: Deutsche Messe vor Führungswechsel
Überraschung bei der Deutschen Messe: Treffen noch unbestätigte Berichte zu, muss der bisherige Vorstandschef Wolfram von Fritsch seinen Hut nehmen. Der als Sanierer …
Berichte: Deutsche Messe vor Führungswechsel
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Frankfurt/Nürnberg/Köln (dpa) - Der Umsatz mit Verbraucherelektronik hat vor allem mit einem kräftigen Plus bei TV-Geräten und Settop-Boxen im ersten Quartal um 3,1 …
Unterhaltungselektronik mit kräftigem Umsatzplus
Auch München will Einwegbechern den Kampf ansagen
Der morgendliche "Coffee to go" vieler Menschen sorgt für immer größere Müllberge. Bundesweit landen jährlich fast drei Milliarden Pappbecher und Deckel in der Tonne. …
Auch München will Einwegbechern den Kampf ansagen
Frankfurt: Billigflug-Streit mit Lufthansa schwelt weiter
Entgegen früherer Ankündigungen streiten sich Flughafenbetreiber Fraport und sein Hauptkunde Lufthansa weiter über Rabatte für Billigflieger. Wie soll das deutsche …
Frankfurt: Billigflug-Streit mit Lufthansa schwelt weiter

Kommentare