+
Der Milchpreis in Europa ist auf Talfahrt. Nach dem Wegfall der europäischen Milchquote im vergangenen Jahr hatten Landwirtschaftsbetriebe ihre Produktion teils erheblich ausgeweitet. Seit Monaten machen ihnen ein Überangebot und damit verbunden sinkenden Milchpreise zu schaffen. Foto: Carsten Rehder/Symbolbild

EU-Agrarminister beraten über weitere Hilfen für Milchbauern

Luxemburg (dpa) - Die EU-Agrarminister wollen heute in Luxemburg darüber beraten, wie den Bauern in der aktuellen Milchkrise weiter geholfen werden kann. Dazu erwartet wird auch Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU).

Angesichts verfallender Preise stehen vor allem Diskussionen über EU-Maßnahmen für in Finanznot geratene Landwirtschaftsbetriebe auf der Agenda.

Nach dem Wegfall der europäischen Milchquote im vergangenen Jahr hatten EU-Betriebe ihre Produktion teils erheblich ausgeweitet. Seit Monaten machen ihnen ein Überangebot und damit verbunden stark sinkende Milchpreise in Europa zu schaffen. Ein Problem ist dabei auch der russische Einfuhrstopp für europäische Agrarprodukte als Reaktion auf EU-Sanktionen wegen des Ukrainekonflikts.

Europäischer Rat zum Treffen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Mannheim (dpa) - Erstmals knacken die Übernachtungszahlen in Deutschland nach Angaben des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) im laufenden Jahr die 450-Millionen-Marke.
2017 erstmals mehr als 450 Millionen Übernachtungen
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
"Ambitioniert", so hieß es in den vergangenen Jahren oft, wenn es um Termine am neuen Hauptstadtflughafen ging. Da macht der aktuelle Zeitplan keine Ausnahme. Es ist …
Zeitplan für BER gerät weiter unter Druck
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Ein Facebook-Post einer verzweifelten Einkäuferin geht viral: Eigentlich wollte sie eine Zahnbürste kaufen. Daraus wurden 13 Artikel. Sie hat einen Vorschlag, wie eine …
Frau will bei Rossmann eigentlich nur Zahnbürste kaufen - jetzt geht ihr Kassenzettel viral
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs

Kommentare