+
Die Auflagen der Wettbewerbshüter sollen verhindern, dass es auf der Strecke Rom-Belgrad zu Preiserhöhungen kommt. Foto: Telenews/Archiv

EU billigt Etihad-Einstieg bei Alitalia unter Auflagen

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den Einstieg des Air-Berlin-Aktionärs Etihad bei der angeschlagenen italienischen Alitalia unter Auflagen genehmigt. Das teilte die Brüsseler Behörde am Abend mit.

Etihad ist die nationale Fluggesellschaft des Golfstaats Abu Dhabi. Beide Seiten hatten vereinbart, dass Etihad 49 Prozent der Alitalia übernimmt.

Die Fluggesellschaften müssen im Gegenzug unter anderem Slots an den Flughäfen Rom Fiumicino und Belgrad an einen neuen Mitbewerber abgeben. Slots sind Zeitfenster, in denen eine Fluggesellschaft auf einem bestimmten Flughafen starten und landen darf. Derzeit bieten nur Alitalia und Air Serbia, die teils auch unter Kontrolle von Etihad steht, Direktflüge zwischen Rom und der serbischen Hauptstadt Belgrad an. Die europäischen Wettbewerbshüter fürchteten, ohne besondere Auflagen könnten die Preise für Tickets auf dieser Strecke ansteigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schock für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Für viele Lieferanten wird es riskanter, die Kaufhauskette zu beliefern. Der kanadische Kaufhof-Mutterkonzern bemüht sich um Schadensbegrenzung. Er verweist auf …
Schock für Kaufhof: Kreditversicherer senkt Rating
Apple: Kein Kommentar zu Trumps Angaben über drei US-Werke
US-Präsident Donald Trump sorgt für Wirbel mit der vagen Ankündigung von drei großen Apple-Fabriken in den USA. Das Unternehmen selbst will sich dazu nicht äußern, in …
Apple: Kein Kommentar zu Trumps Angaben über drei US-Werke
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Der ehrgeizige Chef des Peugeot-Mutterkonzerns will mit dem Kauf von Opel einen europäischen Autoriesen schmieden. Opel soll für seine eigene Produktpalette …
PSA-Chef Tavares: Opel-Übernahme auf gutem Weg
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten
Viele Briten leiden unter der schlechten Luft in ihrem Land. Die Regierung will daher in Zukunft ganz auf Elektrofahrzeuge setzen. Und wie sieht es mit solchen Plänen in …
Großbritannien will Diesel-und Benzinautos verbieten

Kommentare