+
Wasserdampfschwaden steigen aus den Kühltürmen eines Braunkohlekraftwerkes auf. Die EU hat sich vorgenommen, bis 2020 ihren Energieverbrauch um 20 Prozent zu senken. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Energieverbrauch gestiegen

EU entfernt sich vom Energiespar-Ziel 2020

Luxemburg (dpa) - Die Länder der Europäischen Union haben zuletzt wieder mehr Energie verbraucht und sich von ihrem Einsparziel für 2020 entfernt. Dies meldete die Statistikbehörde Eurostat unter Berufung auf die Zahlen zum Energieverbrauch 2016.

Die EU hat sich vorgenommen, bis 2020 ihren Energieverbrauch um 20 Prozent unter einen ursprünglich prognostizierten Wert zu senken. 2014 fehlten laut Eurostat beim sogenannten Primärenergieverbrauch - also der Nutzung der ursprünglichen Energiequellen wie fossilen oder erneuerbaren Trägern - nur noch 1,7 Prozent bis zum Ziel. 2016 waren es dann aber wieder 4 Prozent. In absoluten Zahlen: Der Primärenergieverbrauch 2014 lag bei 1509 Millionen Tonnen Rohöl-Einheiten, 2016 bei 1543 Millionen Tonnen. Zielwert für 2020 sind höchstens 1483 Millionen Tonnen.

Deutschland - in der EU der größte Energieverbraucher - hat seinen Wert laut Eurostat in den Jahren 2006 bis 2016 um 9,8 Prozent gesenkt. In der gesamten EU lag das Minus allerdings noch etwas höher, nämlich bei 10,8 Prozent. Einige Länder verzeichneten teils drastische Rückgänge, darunter das krisengeschüttelte Griechenland mit einem Minus von 23,6 Prozent. Auch das wirtschaftsstarke Großbritannien drückte seinen Verbrauch um 17,8 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Montag wegen politischer Risiken erneut zögerlich gezeigt. Drohungen der USA gegen den Iran und …
Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Kann US-Präsident Trump noch davon abgebracht werden, Sonderzölle auf Autoimporte zu erheben? An diesem Mittwoch gibt es bei einem Spitzentreffen im Weißen Haus …
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Rückruf bei Netto: In einem Produkt, das die Supermarktkette vertreibt, wurden Listeria-Bakterien gefunden, die zu Erkrankungen führen können.   
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei
Seit April saß ein leitender Porsche-Mitarbeiter wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in U-Haft. Nun darf er das Gefängnis verlassen. Die Freiheit ist aber an …
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei

Kommentare