Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Genehmigt: Milliardenhilfen für HSH Nordbank

Brüssel - Die EU-Kommission hat milliardenschwere staatliche Hilfen für die HSH Nordbank genehmigt - im Gegenzug muss die Bank aber eine harte Schrumpfkur machen. Welche Geschäftszweige aufgegeben werden müssen:

So muss das Institut komplett aus der Flugzeugfinanzierung aussteigen und die Schiffsfinanzierung drastisch verkleinern, entschieden die Brüsseler Wettbewerbshüter am Dienstag. Auf diese Weise werde die Bilanzsumme um 61 Prozent sinken.

Die EU-Behörde gab grünes Licht für staatliche Unterstützung in Höhe von insgesamt 30 Milliarden Euro, darunter eine Kapitalspritze, ein Risikoschirm und Garantien. Der Umbau werde die Voraussetzung dafür schaffen, dass die HSH Nordbank langfristig wieder rentabel werde, sagte EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia in Brüssel.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Gratis-Internet im Bahnhof, in der Bücherei oder auf dem Marktplatz? Sehr praktisch für Nutzer, die beim Handy-Datenverbrauch sparen wollen oder den Laptop dabei haben. …
EU will kostenlose Hotspots auf den Weg bringen
Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf
Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers …
Ferdinand Piëch tritt beim Porsche-Aktionärstreff auf
Trotz sinkender Ticketpreise: Ryanair legt weiter zu
Das Geschäft mit dem Fliegen ist ein harter Wettbewerb. Das merkt auch der Billigflieger Ryanair. Die Iren haben aber Ideen, wie sie ihr Geschäft weiter ausbauen.
Trotz sinkender Ticketpreise: Ryanair legt weiter zu
NordLB will fast jede fünfte Stelle streichen
Die weltweite Krise im Geschäft mit Schiffskrediten trifft die NordLB hart - ein Milliardenverlust im Vorjahr war die Folge. Jetzt stellt sich die Bank neu auf. Das …
NordLB will fast jede fünfte Stelle streichen

Kommentare