+
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

EU-Kommission: Italien hält sich an Sparziele

Brüssel - Hilfe aus Brüssel: Vor dem Hintergrund der jüngsten Herabstufung der Kreditwürdigkeit Italiens hat die EU-Kommission die Sparbemühungen der Regierung in Rom unterstrichen.

“Italien handelt, um die gesamtstaatliche Verschuldung zu senken“, sagte der Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn am Dienstag in Brüssel.

Italien werde seine mit den EU-Partnern vereinbarten Sparziele erreichen, sagte der Sprecher. Die Mitte-Rechts-Regierung hatte in zwei Paketen Sparmaßnahmen von insgesamt über 100 Milliarden Euro beschlossen. Bereits 2013 soll das Defizit auf Null sinken und der Haushalt ausgeglichen sein.

Der Sprecher kommentierte nicht im Detail den Schritt der Rating-Agentur Standard & Poor's, die Bewertung Italiens von “A+“ auf “A“ herunterzusetzen. “Die Kommission nimmt dazu keine Stellung“, sagte er.

Er verwies auf Empfehlungen der EU an Italien vom Sommer, mehr für das Wirtschaftswachstum zu tun. Für diese Reformagenda sei ein nationaler Konsens nötig, der auch die Sozialpartner miteinbeziehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen seiner großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Audi-Chef Stadler muss vorerst im Gefängnis bleiben
Seit mehr als einem Monat sitzt Audi-Chef Stadler hinter Gittern. Nun will der Manager seine Freilassung durchsetzen - und muss sich in Geduld üben.
Audi-Chef Stadler muss vorerst im Gefängnis bleiben
Boeing und Airbus festigen Marktmacht
Der führende Flugzeugbauer Boeing hat auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough seinem Rivalen Airbus die Grenzen aufgezeigt. Zusammen lassen die beiden Konzerne …
Boeing und Airbus festigen Marktmacht
Trotz Beschwerde: Audi-Chef Stadler bleibt in Haft
Audi-Chef Rupert Stadler hat Beschwerde gegen die Untersuchungshaft eingelegt. Vorerst vergebens - denn das Amtsgericht München leitete die Beschwerde gleich einmal …
Trotz Beschwerde: Audi-Chef Stadler bleibt in Haft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.